Register | username: pw: 
Attackpoint - performance and training tools for orienteering athletes

Discussion: Was fängt man jetzt mit den...

in: Boje; Boje > 2015-11-09

Nov 10, 2015 10:25 AM # 
Grumpy Old Coach:
Was fängt man jetzt mit den Werten für die Trainingssteuerung an?
Advertisement  
Nov 10, 2015 6:05 PM # 
Boje:
Garnichts. Training wird nach Gefühl gesteuert.
Nov 10, 2015 6:09 PM # 
Boje:
Was fangt ihr denn mit den Werten für die Trainingssteuerung an?
Nov 10, 2015 7:18 PM # 
Grumpy Old Coach:
Geschwindigkeiten fürs Training ableiten halt.
Wenn man nix damit anfangen kann, warum dann den Test durchführen?
Nov 10, 2015 7:30 PM # 
Boje:
Und was macht man mit der Geschwindigkeit wenn man bergauf läuft, bergab läuft, im Wald läuft. auf Rasen läuft, gegenwind, rückenwind, am Hang, im Sumpf etc.?
Den Test habe ich durchgeführt weil es Teil meines Studiums ist. Ist ein Fach mit 100% Anwesenheitspflicht und ich habe mich als Versuchsperson gemeldet.
Nov 10, 2015 8:47 PM # 
Grumpy Old Coach:
Umso besser - dann kannst du mir als angehender Sportwissenschaftler vielleicht sagen warum der Test so durchgeführt wird.

Ansonsten für im Wald: Geschwindigkeiten bedingen meist Pulswerte, und die kannst du dann wieder nutzen, vielleicht gehts auch anders?

Wollte nur wissen, welche Aussage man dann aus so einem Test zieht, weil ja der Testfall schon sehr speziell ist.
Nov 11, 2015 9:55 AM # 
Boje:
Aber Pulswerte kann ich doch von dem Test hier auch benutzen!?
Ich wollte auch lieber mit 1,5% (entspricht ca. Luftwiederstand beim Laufen) oder 5,3% sowie letzes mal laufen. Es gibt aber drei Gründe warum wir das nicht gemacht haben (wurde mir so erklärt) :
1. Das Laufband das wir in dem einen Labor haben ist schon etwas älter und hat manchmal etwas Probleme bei Geschwindigkeiten über 17 km/h.
2. Einige Studenten sind es nicht gewohnt so schnell zu laufen und da ist das Verletzungsrisiko höher als auf einem Flachen Laufband.
2. Wurden verschiedene Studenten getestet. Einige haben eine ziemlich gute Laufökonomie und andere nicht. Bei einer Steigung von 10,5 % wirkt sich die Laufökonomie aber nichtmehr so sehr auf die Resultate aus. Somit kann man besser Läufer mit Skiläufern oder Radfahrern vergleichen.

Außerdem wurde usn als "schlechte" Begründung gegeben, dass alle das so machen. Nationalteam im Skilanglauf und Nationalteam im Orientierungslauf. Nur die Leichtathleten testen mit 1,5% Steigung.
So richtig zufrieden bin ich mit der Begründung auch nicht. Aber naja, wie gesagt benutze ich die Resultate sowieso nicht zur Trainingssteuerung.
Nov 11, 2015 1:32 PM # 
luecke:
Ich denke, Bojan hat den Test so nicht das erste Mal gemacht und kann so zumindest eine Entwicklung des VO2max-Wertes feststellen.
Im februar 2014: 72,3 ...
Gibt es von dem Test jetzt ein Protokoll?

This discussion thread is closed.