Register | Login
Attackpoint - performance and training tools for orienteering athletes

Training Log Archive: Pasta

In the 7 days ending Dec 3, 2017:

activity # timemileskm+m
  Alternativ2 1:25:00
  Orientierung2 1:15:50 6.59(11:31) 10.6(7:09) 20014c
  Running1 1:10:13 8.92(7:52) 14.35(4:54) 122
  Krafttraining1 57:00
  Fahrrad1 54:00
  Sauna2 30:00
  Total6 6:12:03 15.5 24.95 32214c
  [1-5]6 5:42:03

«»
1:30
0:00
» now
MoTuWeThFrSaSu

Sunday Dec 3, 2017 #

Running race 44:13 [4] 9.85 km (4:29 / km) +122m 4:14 / km
max:192

Winterlaufserie Ahnatal
Schnee!!! Juhuu! Entsprechend verschneite Strecke. Eigentlich geht es nur auf festen Feldwegen lang, durch den Schneematsch hatte es aber schon was von Cross. Deshalb recht vorsichtig gelaufen. Habe mich aber gut gefühlt, beim normalen Laufen die Hüfte nicht gespürt. Wenn ich zur Seite kippe z.B auf unebenem Boden ist es allerdings noch nicht weg. Bin ununterbrochen am Dehnen, was auch hilft, es hält nur nicht sehr lange an. War auch schön, sich mal wieder etwas zu verausgaben. 10km ist schon noch mal taktisch anders als 5, habe mich definitiv in der Mitte etwas zu sehr hängen lassen, lag aber vielleicht auch teilweise am Höhenprofil. Nicht unbedingt die krasseste Konkurrenz, mit großem Vorsprung schnellste Frau, aber ein paar Männer zum Mitlaufen haben sich wie meistens trotzdem gefunden.

Running warm up/down 26:00 [1] 4.5 km (5:47 / km)

Sauna 20:00 [0]

Saturday Dec 2, 2017 #

Orientierung 46:00 [3] *** 5.5 km (8:22 / km) +200m 7:05 / km
14c

normale kurze OL-Bahn in Kassel, Golf-OL mäßig vorplanen

Friday Dec 1, 2017 #

Fahrrad (Spinning) 54:00 [2]

Hatte richtig Lust auf Schwimmen, aber dann hatte die Halle spontan geschlossen;( deshalb erst etwas halbherzig aufs Rad gesetzt, war dann aber doch ok. Hatte immerhin vorsichtshalber ein Memo mitgenommen.

Wednesday Nov 29, 2017 #

Orientierung 29:50 [3] 5.1 km (5:51 / km)
max:173

3 kurze Sprints auf dem Campus
Hüfte war ok, leichtes Ziehen hin und wieder, aber wurde nicht schlimmer

Diagnose des Orthopäden heute: leichte Sehnenansatzreizung am Piriformis/Gemelli. Im Ultraschall war sonst nichts Auffälliges zu sehen und seine ganzen Tests(und es waren ausnahmsweise mal richtig viele) haben keinerlei Schmerz ausgelöst. Scheint also tatsächlich nicht mehr allzu schlimm zu sein. Nur die Ursache bleibt damit noch ungeklärt. Immerhin hat er auch keine massiven Disbalancen oder sonstige Unregelmäßigkeiten an meiner Haltung gefunden. Zumindest im Stehen und Gehen. Schonmal gut. Vielleicht war wirklich nur der Crosslauf Schuld und noch zu wenig Dehnen. Solange es nicht stark wehtut, soll ich ruhig leicht weiter trainieren, könnte sogar helfen, wenn ich dabei nicht in Schonhaltung laufe, möglichst nicht auf allzu unregelmäßigem Untergrund, er meinte: stupides Bahntraining bis es weg ist. Wärmen und Physio. Wirkt einigermaßen vernünftig, finde ich. (aber seitdem ich vor ein paar Jahren mal eine komplette Fehldiagnose bekommen habe, die der Physio dann innerhalb von 5s widerlegen konnte, bin ich misstrauisch gegenüber Orthopäden, dieser hat sich aber etwas mehr Zeit genommen, schon mal ein gutes Zeichen)

Krafttraining 30:00 [2]

möglichst ohne hüfte

Krafttraining (Schlingen) 27:00 [3]

Tuesday Nov 28, 2017 #

Alternativ (Aquajoggen) 25:00 [2]

Sauna 10:00 [0]

Monday Nov 27, 2017 #

Alternativ (Spinning) 1:00:00 [3]

morgens war alles weg, fühlte sich locker an, währendessen war alles ok, danach tat die Hüfte wieder weh, vielleicht doch nicht so optimales Alternativtraining, Aquajogging ist besser

« Earlier | Later »