Register | Login
Attackpoint - performance and training tools for orienteering athletes

Training Log Archive: Pasta

In the 7 days ending Aug 11:

activity # timemileskm+m
  Orientierung4 3:08:41 13.18(14:19) 21.21(8:54) 32531c
  Running6 1:34:30 8.53(11:05) 13.73(6:53) 204
  Stabi2 55:00
  Total8 5:38:11 21.71 34.94 52931c
  [1-5]8 5:30:36

«»
1:13
0:00
» now
MoTuWeThFrSaSu

Sunday Aug 11 #

11 AM

Orientierung 39:19 intensity: (15:21 @3) + (23:58 @4) 4.25 km (9:15 / km) +94m 8:20 / km
ahr:164 max:180

Torebråte Wettkampftempo
lief richtig gut. Nur wenige Mini-Schlenker bzw. zögern im Postenraum. Richtig schön gearbeitet, sehr viel Kartenkontakt. Prospektiv gelaufen, aber mit sehr kurzem Horizont

Running 1:18 intensity: (40 @1) + (38 @2) 0.22 km (5:55 / km)
ahr:137 max:141

Saturday Aug 10 #

12 PM

Running 9:13 intensity: (32 @0) + (4:09 @1) + (3:20 @2) + (1:12 @3) 0.95 km (9:40 / km)
ahr:136 max:157

Orientierung 45:22 intensity: (4:29 @1) + (6:51 @2) + (22:49 @3) + (11:13 @4) 4.14 km (10:57 / km) +52m 10:18 / km
ahr:156 max:178 11c

ein bisher unbekannter Zipfel von Gillingsrød
locker gelaufen und darauf geachtet gute, vollständige Pläne zu machen. Größtenteils gut, zur 5 aber Katastrophe. Sehr detaillierter Hügel/Hang. Bin weit unten im detaillosen Hang geblieben, um die kleinen Höhen zu vermeiden und schneller laufen zu können. Dadurch aber meine Bahnhöfe nicht zuordnen können (Sumpfstreifen/Tälchen/Kuppe), weil sie einfach von da unten nicht zu sehen waren. Viele machten den gleichen Fehler, aber hätte man vom Kartenbild sehen können/müssen, dass an der Stelle Fehlergefahr besteht. Fazit: im Zweifel besser auf der Luftlinie bleiben, da ist es leichter die Kontrolle zu behalten.

Friday Aug 9 #

10 AM

Running 38:22 intensity: (16:09 @1) + (5:38 @2) + (7:14 @3) + (9:21 @4) 7.16 km (5:22 / km) +83m 5:04 / km
ahr:135 max:179

2-3-4-3-2 min Intervalle auf Schotterweg/Straße
4:42/175bpm-4:01/175-3:59/178-4:01/176-4:23/180 nicht eben, vor allem den ersten und letzten viel leicht bergauf, ging gut

Thursday Aug 8 #

Stabi 20:00 [1]

10 AM

Running 13:46 intensity: (2:59 @0) + (8:45 @1) + (1:46 @2) + (16 @3) 1.69 km (8:08 / km)
ahr:127 max:159

Wednesday Aug 7 #

10 AM

Running 22:20 intensity: (3:19 @0) + (6:39 @1) + (5:29 @2) + (6:53 @3) 2.26 km (9:52 / km) +112m 7:55 / km
ahr:136 max:159

Orientierung 51:00 intensity: (7:58 @1) + (1:18 @2) + (11:52 @3) + (29:21 @4) + (31 @5) 6.34 km (8:02 / km) +83m 7:33 / km
ahr:151 max:182 20c

Staffelstarts mit Sabine, Leon, Lucas und Bjarne
im Vergleich zu vorgestern viel besser gefühlt. War auch leichter belaufbar, aber vor allem konnte ich das Tempo bis zum letzten Intervall halten ohne mich müde zu fühlen und moch komplett grau zu laufen. Einen Fehler zum allerletzten (ca.1min), weil die anderen beiden nah dran waren und ich deshalb zu wenig mitgelesen habe, immer wieder das gleiche. Ich muss echt konsequent die Kontrolle behalten. Ansonsten sehr gut durchgekommen. Sehr schön, endlich habe ich ein wirklich gutes Gefühl.

Tuesday Aug 6 #

12 PM

Stabi 35:00 [1]
ahr:87 max:108

Running 9:31 intensity: (45 @0) + (6:32 @1) + (2:14 @2) 1.44 km (6:36 / km) +10m 6:22 / km
ahr:130 max:146

Monday Aug 5 #

10 AM

Orientierung 53:00 [4] 6.47 km (8:11 / km) +96m 7:37 / km

Staffelstarts Skolleborg
mit Bjarne, Leon und Lukas, am Anfang und Ende noch Nina, Sabine, Ben und Theresia
Zeit exklusiv lange Pausen (jeweils 5-7min)
7:57
9:25
12:22
15:01
8:30
ging ok, sehr gutes mentales Training mit ein paar fiesen Ablenkmanövern von Bjarne und überhöhtem Tempo. Wurde ein bisschen lang, beim 4. Intervall ging zwischenzeitlich garnichts mehr, so schlimm dass ich mich 5min völlig weggestellt habe. Vorher 2mal 1min von der Richtung abgekommen wegen zu hektischem, zu seltenem Kartenkontakt. Aber bin zufrieden, habe wieder ein besseres Gefühl, welches Tempo gerade noch geht. Allerdings arg müde danach, war sehr froh, mich den Rest des Tages nicht mehr bewegen zu müssen. Nicht ganz sicher, in wieweit das normal ist, war ja als hartes Training gedacht und mein Tempo war abgesehen vom 4. sehr gut finde ich, vom Schnitt her. Das Gefühl ist nur nicht so 100% gut.

« Earlier | Later »