Register | Login
Attackpoint - performance and training tools for orienteering athletes

Training Log Archive: Pasta

In the 7 days ending Sep 8:

activity # timemileskm+m
  Alternativ2 9:30:00 22.99(24:48) 37.0(15:24) 1180
  Running7 4:52:19 25.17(11:37) 40.51(7:13) 948
  Orientierung2 1:41:03 9.29(10:53) 14.95(6:46) 240
  Total9 16:03:22 57.45(16:46) 92.46(10:25) 2368
  [1-5]7 5:55:08

«»
6:42
0:00
» now
MoTuWeThFrSaSu

Sunday Sep 8 #

10 AM

Running 29:48 intensity: (9:16 @0) + (13:36 @1) + (4:43 @2) + (2:13 @3) 2.73 km (10:54 / km) +46m 10:03 / km
ahr:124 max:157

Orientierung 1:05:41 intensity: (57 @1) + (11 @2) + (21:59 @3) + (42:34 @4) 9.91 km (6:38 / km) +120m 6:15 / km
ahr:164 max:180

BRL Lang

Saturday Sep 7 #

9 AM

Running 29:52 intensity: (7:53 @0) + (8:22 @1) + (5:37 @2) + (7:02 @3) + (58 @4) 2.55 km (11:44 / km) +36m 10:58 / km
ahr:132 max:173

1 PM

Orientierung 35:22 intensity: (24:33 @4) + (10:49 @5) 5.04 km (7:01 / km) +120m 6:17 / km
ahr:171 max:188

DM Mittel -
etwas gehetzt gefühlt, ich hatte permanent das Gefühl viel zu langsam zu laufen, vor allem an den Bergen, vermutlich wegen der Laufpause, aber habe mich gezwungen, trotzdem kontrolliert zu bleiben. Bei der 8 Sabine gesehen und weil sie zur 9 einen noch größeren Fehler machte als ich, problemlos rangekommen. Meine Fehlerursache war, dass ich zu nachlässig nach meinem Absprungpunkt geschaut habe, wollte über den Sattel, war aber nicht dort ganz unten sondern noch im Hang (Warum? weil ich so schnell wie Sabine laufen wollte Warum? weil ich schon vorher dachte zu langsam zu laufen)
Zur 10 rannte Sabine wieder weg. Bergauf hatte ich keine Chance. Aber der Fehler hat mich überzeugt, also ab da wieder schön kontrolliert gelaufen.
Zu langsam war ich natürlich absolut nicht. Ab dem 3. Posten bis ins Ziel geführt mit am Ende über 2min Vorsprung;) Schön dass die gute Laufform vom Frühling tatsächlich wieder da zu sein scheint. Bei der WM lief es auch gut, aber ich war mir noch nicht 100% sicher.

Running 12:18 intensity: (3:11 @1) + (6:30 @2) + (2:37 @3) 1.67 km (7:21 / km) +34m 6:41 / km
ahr:142 max:154

Thursday Sep 5 #

11 AM

Running 35:04 intensity: (18:53 @1) + (5:16 @2) + (6:00 @3) + (4:55 @4) 5.87 km (5:58 / km) +71m 5:38 / km
ahr:138 max:179

10x30/30 im Flachen, ging ziemlich gut

Wednesday Sep 4 #

Alternativ 3:30:00 [0] 15.0 km (14:00 / km) +380m 12:26 / km

Wandern
10 AM

Running 1:16:22 intensity: (9:15 @0) + (37:45 @1) + (19:56 @2) + (9:26 @3) 10.29 km (7:25 / km) +286m 6:31 / km
ahr:132 max:160

lockerer Dauerlauf

Tuesday Sep 3 #

Alternativ 6:00:00 [0] 22.0 km (16:22 / km) +800m 13:51 / km

Wandern
6 PM

Running 42:57 intensity: (6:38 @0) + (18:38 @1) + (6:38 @2) + (7:22 @3) + (3:41 @4) 6.7 km (6:24 / km) +216m 5:31 / km
ahr:136 max:175

3x ca. 1min sehr zügig bergauf und vorher fahrtspielmäßig einen längeren Berg hoch

Monday Sep 2 #

6 PM

Running 1:05:58 intensity: (5:12 @0) + (22:33 @1) + (12:58 @2) + (20:06 @3) + (5:09 @4) 10.7 km (6:10 / km) +259m 5:30 / km
ahr:142 max:177

Dauerlauf mit zügigen Berganpassagen
wegen schlechtem Zeitmanagement gestern nicht geschafft noch laufen zu gehen, allerdings auch immer noch heftigen Muskelkater im Gesäß, da war der Tag Pause immerhin hilfreich

« Earlier | Later »