Register | Login
Attackpoint - performance and training tools for orienteering athletes

Training Log Archive: marten

In the 7 days ending Mar 1:

activity # timemileskm+m
  Orienteering3 2:08:32 12.24(10:30) 19.7(6:31) 370
  Running1 40:16 5.19(7:45) 8.36(4:49) 120
  Total4 2:48:48 17.44(9:41) 28.06(6:01) 490
averages - sleep:9 weight:70kg

«»
0:45
0:00
» now
MoTuWeThFrSaSu

Sunday Mar 1 #

Orienteering 45:12 [4] 7.1 km (6:22 / km) +100m 5:57 / km
ahr:150

Suhrentaler OL, HAK
Wie in Portugal zuerst den nachfolgenden Posten anschauen gegangen (4 statt 3). 2' lost.
Zu Beginn viel quer und teilweise schlecht belaufbar.
Zeitverlust Total: 3 Minuten.
Tempo in der Komfortzone (an der Schwelle). Physisch um einiges besser gefühlt als in Portugal.

Saturday Feb 29 #

Running 40:16 [3] 8.36 km (4:49 / km) +120m 4:30 / km

Short calf test run
left calf good, right calf still not good.
Flott, hatte das Gefühl mehr Luft als üblich reinzukriegen. Placebo?

Thursday Feb 27 #

Note
weight:70kg

5k zugelegt über den Winter. Viel zu viele Nüsse gefuttert. Zeit die Reissleine zu ziehen. Mind. 2kg runter bis zu den Nationalen.

Wednesday Feb 26 #

Note
(injured) (rest day)

Eisen, Eiseninfusion, 500mg Ferinject. Sie meinten damit sollte der Wert auf 180 steigen. "Inkubationszeit" 1-3 Wochen. Gerade rechtzeitig für den 1. Nationalen.

Tuesday Feb 25 #

Orienteering 43:50 [5] 6.3 km (6:57 / km) +120m 6:21 / km

POM, 4. Etappe, M50, 21./105, Gesamt: 21./120
20 Sek. Fehler, etwas zu tief und musste nach oben korrigieren.
Frühe Startzeit um den Flug zu erreichen. Gleiches anpsruchsloses Gelände wie Gestern. Daher bereits Spuren. Teilweise auf kurzen Posten, Spur von Posten zu Posten. Ich kam mir vor wie an einem Geländelauf. Physisch kam gar nix mehr. Abschnittszeiten so von 20 bis 40 mit 2 Ausnahmen bei kurzen Posten (4, 8). Kann mir das physische Tief ab der zweiten Etappe nicht erklären, nachdem ich bei der ersten Etappe in der Stadt noch bei den Leuten war. Mich haben unterwegs D45 oder D50 Läuferinnen abgetrocknet.

Ein paar Andenken mit nach Hause genommen.
Injuries: Beide Waden, linker Fuss Band überdehnt, rechter Fuss, rechter Zehen blau.

Monday Feb 24 #

Orienteering 39:30 [3] 6.3 km (6:16 / km) +150m 5:36 / km

POM, 3. Etappe, M50, 27./100
3 Min. Fehler. Zuviel für dieses einfache Gelände.
Ein Baum im Wald und eine Verwechslung eines Weges. Wade schmerzte. Bin noch unschlüssig ob ich Morgen so laufen soll. Da zudem das Gelände leider nicht allzuviel hergibt. Das war hinsichtlich Gelände meine schlechteste POM.
8 AM

Note
slept:9.0

Beide Waden seit dem Stadt OL verhärtet. War suboptimal den Lauf in den OL Schuhen zu absolvieren .

« Earlier | Later »