Register | Login
Attackpoint - performance and training tools for orienteering athletes

Training Log Archive: comodoe

In the 7 days ending May 6:

activity # timemileskm+m
  running4 2:34:58 18.39(8:26) 29.6(5:14) 120
  strength1 1:30:00
  orienteering2 29:18 4.13(7:06) 6.65(4:24) 11221c
  cycling1 10:44 2.72(15.2/h) 4.38(24.5/h) 21
  Total6 4:45:00 25.25 40.63 25321c

«»
1:30
0:00
» now
MoTuWeThFrSaSu

Sunday May 6 #

10 AM

running warm up/down 19:19 intensity: (7:05 @1) + (9:07 @2) + (2:11 @3) + (56 @4) 3.27 km (5:54 / km) +6m 5:51 / km
ahr:149 max:177 shoes: Asics Gel-DS Racer 11

orienteering race (sprint) 14:41 intensity: (7 @1) + (3 @2) + (4 @3) + (41 @4) + (13:46 @5) 3.77 km (3:53 / km) +63m 3:35 / km
ahr:192 max:202 21c shoes: Asics Gel-DS Racer 11

EOC 2018 Sprint Quali
Beim Warmup hatte ich Lust auf den Wettkampf, weil die Karte und das Gelände schön sein würden. Etwas knapp zum Vorstart gekommen, dann beim Hochlaufen auf die Burg sehr nervös geworden. Man sah nichts, aber hörte viele Zuschauer. Ich hatte Angst, dass der Anfangsteil auf der Burg schwierig würde und ich vor laufender Kamera am Startdreieck (direkt bei der Kartenausgabe) stehen bleiben müsste. Erleichtert, als es direkt aus der Burg raus ging.

Unterwegs gut gefühlt, es hat mir Spaß gemacht in den kleinen Innenhöfen und Gassen zu laufen. Immer wieder Andreu Blanes Reig (mit mir gestartet) gesehen, daher wusste ich, dass ich gut in der Zeit liege und das Tempo gut passt. Einmal von ihm verleiten lassen, falsch herum um ein Gebäude zu laufen (P 7). Nach dem Fehler (P 15, ca. +0:54) dann negative Gefühle im Kopf, eingeholt worden und bis ins Ziel eher passiv hinterhergelaufen.

Die Enttäuschung über den verpatzten Lauf war groß, ich war der Meinung, ohne den Fehler ins Finale gekommen zu sein. Nach ein paar Minuten Ärger über mich selbst ging es dann wieder. War ja „nur“ Sprint. Finale hätte ich auch ohne den Fehler nicht geschafft.

Zwischenzeiten

running warm up/down 11:22 intensity: (5:15 @1) + (6:07 @2) 1.97 km (5:46 / km) +8m 5:39 / km
ahr:143 max:156 shoes: Asics Gel-DS Racer 11

Saturday May 5 #

10 AM

orienteering 14:37 intensity: (2:50 @1) + (5:04 @2) + (3:34 @3) + (3:09 @4) 2.87 km (5:05 / km) +49m 4:41 / km
ahr:159 max:183 shoes: Asics Gel-DS Racer 11

Sprint Model Event in Lugano-Comano

Friday May 4 #

6 PM

running 24:07 intensity: (15:01 @1) + (9:06 @2) 4.69 km (5:08 / km) +3m 5:07 / km
ahr:143 max:154 shoes: Asics Gel-DS Racer 11

Reise ins Tessin und am Abend noch kurz mit den anderen Jungs die Beine am Flussufer vertreten.

Thursday May 3 #

5 PM

running warm up/down 17:28 intensity: (15:05 @1) + (2:23 @2) 2.6 km (6:43 / km) +3m 6:40 / km
ahr:133 max:155 shoes: Asics Gel-DS Racer 11

running intervals 24:15 intensity: (4:11 @1) + (6:49 @2) + (8:38 @3) + (4:37 @4) 4.89 km (4:58 / km) +3m 4:57 / km
ahr:161 max:184 shoes: Asics Gel-DS Racer 11

kurze, intensive Intervalle im GG
16 x 30" mit 1' Trabpause. Die letzten 8 jeweils zur Hälfte auf Waldboden.

cycling warm up/down 10:44 intensity: (4:22 @1) + (4:03 @2) + (2:19 @3) 4.38 km (24.5 kph) +21m
ahr:150 max:174

Tuesday May 1 #

10 AM

running 58:27 intensity: (27:53 @1) + (30:05 @2) + (29 @3) 12.18 km (4:48 / km) +97m 4:37 / km
ahr:147 max:164 shoes: Asics Gel-Super J33.2

Locker mit Philipp in Langebrück

Monday Apr 30 #

2 PM

strength (bouldern) 1:30:00 [2]

Mit Veit und Markus im Mandala. Schicke Boulderhalle, mal was neues. Aber die Kletterarena fetzt mehr.

« Earlier | Later »