Register | Login
Attackpoint - performance and training tools for orienteering athletes

Training Log Archive: comodoe

In the 7 days ending Feb 9:

activity # timemileskm+m
  running4 5:46:50 42.46(8:10) 68.33(5:05) 1042
  alternative endurance3 2:45:00
  strength3 1:38:00
  climbing1 1:15:00
  orienteering1 47:36 3.79(12:34) 6.1(7:48) 3929c
  stretching/blackroll/yoga3 21:46
  Total9 12:34:12 46.24 74.42 108129c
  [1-5]9 12:12:13

«»
2:28
0:00
» now
MoTuWeThFrSaSu

Sunday Feb 9 #

Note

Wieder eine harte Woche geschafft. Zugegebenermaßen geringe Intensität der Einheiten, aber dafür (für mich) hohe Umfänge. Man muss sich ja mal langsam rantasten.
Gesundheitlich geht's einigermaßen gut: die Sehnenreizung am linken Spann ist noch nicht ganz weg (dafür hätte der Fuß wohl etwas mehr Ruhe gebraucht), aber auch nicht schlimmer geworden. Nach dem langen DL am Sonntag habe ich ein bisschen das linke Knie gemerkt, aber auch das ist wenig verwunderlich und sollte ich wieder in den Griff kriegen.

Bin ingesamt nicht so k.o. wie nach dem Kickoff, aber jetzt kommt trotzdem eine erholsame Woche.

Gedanken für die Trainingsplanung: mehr Tempodauerläufe einstreuen, langsam die Zahl der OL-Einheiten steigern (wohl eher ab März), öfters 10-20 min Stabi an ein Training dranhängen.

Noch ein paar Worte zu Ernährung und Schlaf: im Schnitt 8-9 Stunden Schlaf sind genug, um ausgeruht und frisch zu sein. Essen könnte besser sein, zumindest das Mittagessen hat in der letzten Zeit etwas unter Zeit- und Mensaguthabenmangel gelitten. Ansonsten gesund und ausgewogen.
9 AM

running long 2:18:04 intensity: (11:04 @1) + (1:22:38 @2) + (44:10 @3) + (12 @4) 29.02 km (4:45 / km) +378m 4:28 / km
ahr:158 max:176 shoes: Adidas Solar Glide

Schöne Langtour mit Matti und Florian. Prießnitzgrund - Kellersteig (wer kennt ihn nicht?) - Diebsteig - Alte 1 - Stausee - Nachtflügel/A - Bühlauer Waldgärten - Mordgrund - Wolfshügel und dann alleine noch weiter über die Landstraße - Kuhschwanz - Alte 7 - Hofewiese - komisches Zickzack - Langebrück
Ab der zweiten Straßenquerung (km 22) etwas das Tempo angezogen, war vorher doch recht gemütlich gewesen.
Sonne und Idylle, die Ruhe vor dem Sturm.

stretching/blackroll/yoga 10:00 [0]

Saturday Feb 8 #

10 AM

running (cross-country) 1:15:56 intensity: (13 @0) + (1:56 @1) + (32:23 @2) + (34:21 @3) + (7:03 @4) 14.0 km (5:26 / km) +269m 4:57 / km
ahr:163 max:183 shoes: inov-8 X-Talon 190

15' EL, 45' Querlaufen, 15' AL
Habe die Hänge zwischen Prießnitz und Hofewiese erkundet. Ein paar Stellen waren vom OL schon bekannt, aber das Gesamtbild hat gefehlt. Viele Wildpfade, die auf der Höhe entlangführen. Hat Spaß gemacht.
4 PM

running 1:03:52 intensity: (27:36 @1) + (25:16 @2) + (4:55 @3) + (6:05 @4) 10.2 km (6:16 / km) +85m 6:01 / km
ahr:147 max:185 shoes: Adidas Solar Glide

15' EL, 30' Lauf-ABC und Lauftechnik, 10 x 30/30, 9' AL
Die Beine haben sich hinterher besser angefühlt als bim Loslaufen. Aber für richtige Intervalle hats nicht gereicht. Immerhin etwas auf Geschwindigkeit gekommen.

Friday Feb 7 #

4 PM

alternative endurance (spinning) 1:30:00 intensity: (1:14:52 @1) + (11:09 @2) + (3:59 @3)
ahr:134 max:166

Mein liebster Tag der Woche: die lange Einheit auf dem Spinningrad. Es liefen eine Doku über Polarlichter (sehr schöne Naturaufnahmen), eine Doku über Auto vs. Fahrradfahren (schöne holländische Stadt) und schließlich eine Doku über das indische Fest der Farben (schöne bunte Farben).

alternative endurance (crosstrainer) 10:00 intensity: (8:49 @1) + (1:11 @2)
ahr:133 max:148 shoes: Asics Gel-DS Racer 11

strength (core) 20:00 [1]
ahr:106 max:131

Etwas Stabi hinterher: 5' Plank, Bauch/Rücken, 5' Plank. Einfallslos, ich weiß.

Thursday Feb 6 #

3 PM

climbing (bouldering) 1:15:00 intensity: (45:00 @1) + (30:00 @2)

Mit Kurt, Doro, einem Geo-Typ und drei Physio-Typen in der Kletterarena.
6 PM

alternative endurance (aquajogging) 45:00 [1]

Aquajoggen in der Schwimmhalle Freiberger Platz. Sehr voll gewesen, einige Hände und Füße abbekommen bei Überholmanövern oder Gegenverkehr.
Tempovariation alle 12,5 m.

alternative endurance (swimming) 10:00 [1]

Brustschwimmen

Wednesday Feb 5 #

6 PM

orienteering (night) 47:36 intensity: (21:31 @1) + (20:01 @2) + (6:04 @3) 6.1 km (7:48 / km) +39m 7:34 / km
ahr:147 max:169 29c shoes: Inov-8 Mudclaw 300

Schönes Nacht-OL-Training von Cedrik auf dem Heller.
Erster Teil Kompass bis P10, danach waren es kurze technische Postenverbindungen. Gleich zu Beginn blöde Schlenker gemacht (P1-5, P10) und gegen Ende etwas die Konzentration verloren (P27, P29). Die 25 hing meiner Meinung nach falsch. Trotzdem sehr viel Spaß gehabt unterwegs!

Leider viel arbeiten müssen und deshalb spät gestartet und auch mangels Sachentransport nicht wie geplant vom Heller nach Hause gelaufen. So wurde es eine sehr kurze Einheit, mal sehen ob ich dafür die nächsten Tage noch was verlängern kann.

Tuesday Feb 4 #

6 PM

running warm up/down 20:35 intensity: (5:06 @1) + (12:20 @2) + (3:09 @3) 3.16 km (6:30 / km) +104m 5:35 / km
ahr:149 max:174 shoes: Adidas Solar Glide

running intervals 34:10 intensity: (1:36 @1) + (2:12 @2) + (2:02 @3) + (26:05 @4) + (2:15 @5) 8.84 km (3:52 / km) +172m 3:31 / km
ahr:180 max:191 shoes: Adidas Solar Glide

3 x 10' Schwellenintervalle mit 2' Pause
in 3:36 - 3:35 - 3:34 er Pace.
Dabei war mein Gefühl genau anders herum. Das erste hat sich am schnellsten angefühlt. Aber vielleicht ging es da mehr bergauf...
Markus war wieder stark! Matti hat noch etwas Trainingsrückstand, aber wenigstens war er da im Gegensatz zu allen anderen schnellen Jungs. Was ist denn da los? Geht die Seuche um?

running warm up/down 14:13 intensity: (1:02 @1) + (10:16 @2) + (2:55 @3) 3.11 km (4:35 / km) +34m 4:20 / km
ahr:155 max:165 shoes: Adidas Solar Glide

Mit Markus im Mondschein...

strength 25:00 [1]

stretching/blackroll/yoga 8:00 [0]

Monday Feb 3 #

4 PM

alternative endurance 10:00 [1]

strength 53:00 [2]

stretching/blackroll/yoga 3:46 [0]

« Earlier | Later »