Register | Login
Attackpoint - performance and training tools for orienteering athletes

Training Log Archive: OL'e

In the 7 days ending Nov 8:

activity # timemileskm+m
  biking2 5:10:59 77.7(15.0/h) 125.05(24.1/h) 935
  strength & coordination3 2:35:00
  running1 22:34 2.95(7:38) 4.75(4:45) 13
  Total6 8:08:33 80.65 129.8 948
averages - sleep:8.7

«»
3:35
0:00
» now
MoTuWeThFrSaSu

Sunday Nov 8 #

9 AM

biking long 3:35:59 [3] 93.05 km (25.8 kph) +475m
slept:9.25

Leineradweg --> Leine-Quelle, zurück direkter.
Super Wetter und wirklich mega coole Strecke. Anfangs viel Gegenwind, dann ein inoffizielles Battle mit nem Rennradfahrer, sodass ich schneller als geplant unterwegs war und an der Quelle schon recht platt war.
Ging aber gerade noch gut in konstantem Tempo zurück.

Fuß heute um einiges besser als dke letzten 2 Tage

Saturday Nov 7 #

Note
slept:9.0 (injured) (rest day)

Ungeplanter Ruhetag, aber Fuß noch zu sehr gereizt selbst für Stabi. Abends langsam etwas besser. Vielleicht geht morgen Rad.

Heiße Rolle, Dehnen und etwas Mobi ISG

Friday Nov 6 #

Note
slept:8.5 (injured) (rest day)

Sowieso geplanter Ruhetag, Fuß (heute morgen) leider unverändert zu gestern

Abends heiße Rolle. Fuß beim Gehen mittelmäßig doll gemerkt. Hoffentlich "nur" musklär gereizt, dann dürfte es nicht ewig dauern und Hitze sollte helfen.

Thursday Nov 5 #

12 PM

running 22:34 [2] 4.75 km (4:45 / km) +13m 4:41 / km
slept:8.0 shoes: Asics Fuze X Rush

Erster Laufversuch nach meiner 6-wöchigen Laufpause.
Ebener Boden, sehr gut getapet und bedacht.
Fühlte sich während des Laufens gut an und war einfach auch mega genial mal wieder laufen zu können.
Leider danach wieder viel stärkere Schmerzen beim Anziehen des Fußes. Fuß ist nicht (oder höchstens minimal) mehr geschwollen als vorher. Ohne Bewegung auch weiterhin keine Schmerzen, aber jetzt wieder leichter auch bei weniger entgradigen Bewegungen. Scheinbar ist direkt wieder der Fußheber gereizt worden, obwohl ich sehr bewusst nur gerade aufgekommen und nicht umgeknickt bin.

Die Frage, warum das dann nicht schon Sonntag beim Schattenlaufen (unebener Waldboden, weniger getapet, länger unterwegs) passiert ist, lässt eigentlich nur das (zu?) starke Tape oder den anderen Laufstil (auch durch tapen beeinflusst) als Antwort zu.

Mega ärgerlich, aber da bleibt jetzt nur mal zu hoffen, dass es wirklich nichts mit dem Umknicken selbst zu tun hat. Werde die Reizung wieder zurück gehenlassen und dann mit Minimaltap nur zur Reizweiterleitung wieder testen.

Abends heiße Rolle

Wednesday Nov 4 #

Note
slept:8.75

5 PM

strength & coordination (Stabi) 55:00 [3]

LGG-Zoom-Training

10' WU
3 Serien Stabi
4min Oberschenkel-Power-Programm

Tuesday Nov 3 #

10 AM

biking intervals (Plesse) 1:35:00 intensity: (10:00 @1) + (1:08:00 @2) + (17:00 @5) 32.0 km (20.2 kph) +460m
slept:9.0

4 Plesseintervalle mit Sophie und Katharina, normales Rad, aber Klicks
Je ca.1,2km und 80hm

Mega Herbstwetter, dementsprechnd war die Motivation und der Spaß!
Ohne Uhr, aber alle einigermaßen konstant etwa um 4:15

Inkl. WU und CD
9 PM

Note

Heiße Rolle + Dehnen + Mobilisation ISG und WS

Monday Nov 2 #

8 AM

strength & coordination (Stabi) 45:00 [3]
slept:8.5

WG-Workout: 5min WU, dann 3 Sätze Stabiübungen, ziemlich intensiv durch kurzen Pausen
+20min Dehnen

Fußstatus: Unverändert minimale Schwellung rechts, die aber nur dadurch wahrnehmbar ist, dass man die Adern nicht so deutlich sieht, wie links. Schmerzen soweit keine. Laufen geht auch schmerzfrei, solange ich nicht schräg auftrete.

Gestern auch schon erster "Geländetest" als Schatten auf der DH14 Bahn in Hahnenklee; leicht getaped. Ging ebenfalls gut und schmerzfrei, aber schon sehr bedacht darauf, wo jeder Tritt landet und mit deutlich unsicherem Gefühl.

Planmäßig starte ich ab heute ins Wintertraining erstmal weiter mit viel Alternativanteil, auch wenn Schwimmhalle und FIZ leider erstmal zu haben. Querlaufen/OL ist erstmal nicht drin, aber nach 6 Wochen Laufpause, werde ich da jetzt wieder langsam einsteigen. Zuerst nur komplett eben.

Die 2 Wochen kompletter Trainings-ShutDown taten auf jeden Fall gut, sodass ich jetzt sehr motiviert fürs Wintertraining bin, auch für den Fall, dass es viel Alternativ werden muss.
6 PM

strength & coordination (Stabi) 55:00 intensity: (45:00 @2) + (5:00 @3) + (5:00 @4)

MTV-Zoom-Stabi-Premiäre,
da durfte man natürlich nicht fehlen, auch wenns Stabiworkout No. 2 für heute war! Man sagte mir mal, man könne als Läufer nicht zu viel Stabi machen...
Erstaunlicherweise nur eine einzige gleiche Übung.

« Earlier | Later »