Register | username: pw: 
Attackpoint - performance and training tools for orienteering athletes

Training Log Archive: fremil

In the 7 days ending Oct 2, 2016:

activity # timemileskm+m
  Orienteering2 1:48:19 11.22(9:39) 18.06(6:00) 200
  Laufen1 27:58 2.53(11:04) 4.07(6:52)
  Total2 2:16:17 13.75(9:55) 22.13(6:09) 200
averages - sleep:9

«»
1:19
0:00
» now
MoTuWeThFrSaSu

Sunday Oct 2, 2016 #

11 AM

Orienteering 29:19 [5] 5.56 km (5:16 / km) +65m 4:59 / km
ahr:180 max:192 slept:8.5 shoes: Integrator BOLD6

Deutschland-Cup in der Robotron Staffel (Franz, Icke, Anne, Kili, Thilo)

Eeeendlich Deutschland-Cup! Hab mich sehr drauf gefreut!

Extra lange und gut eingelaufen diverse Wehwechen von gestern (Knie, Fuß) schmerzten auch nicht mehr so dass sie hinderten oder ablenkten.

Franz kam auf Position 16 mit ca. 5' Rückstand aus dem Wald und schickte mich mit Lücke in den Wald. Lücke bog dann erstmal von der Startpflichtstrecke ab, verwirrte mich kurz aber dann konnte ich gut reinfinden. Beine haben sich gut angefühlt und ich konnte schön Tempo machen. Vielleicht am Anfang etwas zu übermütig, so verlor ich kurz die Kontrolle vor dem Posten und hab mich dann aber recht flott wieder gefangen. Viel besser wäre einfach quer durch den Hochwald gewesen.
Lief dann aber echt gut und ich war gut im Rhytmus. Zur 5 dann zwar durch eine Richtungsabweichung im Euft rausgekommen aber schnell korrigiert. Der Rest lief dann wieder richtig gut und ich konnte am Ende nochmal ordentlich pushen obwohl ich schon auf der Sichttstrecke ordentlich platt war.

Auf Rang 8 mit 3,5min. Rückstand recht zufrieden auf Anne gewechselt.
Sie schickte Kilian dann als auf Position 4 in den Wald und Kilian konnte mit einem bärenstarken Lauf Thilo als 2. in den Wald schicken. Nun begann das bangen, doch eigentlich sollte Thilos Vorsprung ausreichen um zumindest Bronze zu sichern. Thilo gab nochmal alles, SöLö zog zwar noch vorbei aber mit Bronze waren alle mehr als zufrieden!!

Nochmal ein richtig schönes Erlebnis und ein toller Abschluss des Wochendendes.

Mein eigener Lauf war solide und den Umständen entsprechend, ich bin eigentlich zufrieden. Läuferisch ging nicht viel mehr, aber die 2 Fehler waren definitiv vermeidbar. Laut Routegadget hätte ich Lücke zu P3 eigentlich sehen müssen, und auch später waren wir nahe beisammen. Doch mit dem Umweg zur 5 war der Traum aus, sonst wäre es vlt. anders gekommen.....schließlich wechselte er dann in Führung....aber das ist jetzt sinnlos......hättehättemopedkette.


Quick Route: https://drive.google.com/file/d/0B4udMFIy3vggbmI3R...

Laufen warm up/down 18:00 [2] 2.68 km (6:43 / km)
shoes: Integrator BOLD6

12' EL
ABC

Laufen warm up/down (AL) 9:58 [1] 1.39 km (7:10 / km)
shoes: Integrator BOLD6

Saturday Oct 1, 2016 #

11 AM

Orienteering 1:19:00 [5] 12.5 km (6:19 / km) +135m 6:00 / km
slept:9.5 shoes: Integrator BOLD6

DM Lang 2016 in Levenstdorf bei Waren

Das Training lief im Vorfeld recht gut und ich hab mich auch ziemlich fit und gut vorbereitet gefühlt. Einzig die Stufenfahrt war etwas subotpimal, ohne Training und viel Essen. Hatte schon dort schon leichten Durchfall der dann eher schlimmer geworden ist.

Hab mich deshalb bei der DM Lang auch nicht ganz so wohl gefühlt. Die Beine fühlten sich aber gut an.
Gleich zum ersten Posten dann schon mit meiner "sicher-zum-ersten-Posten" Route am Start vorbei gekommen und leicht verunsichert gewesen. Das war dann aber schnell vergessen und ich war gut im Wettkampfmodus. Zu P2 dann zuerst in der Sumpf-Senke südlich gestanden, aber schnell korrigiert und ca. 45'' verloren.
Bis zu P11 lief es dann ziemlich gut, nur kleinere Zeitverluste und auf Rang 3 unterwegs. Auf den Schlägen 12/13 dann einfach läuferisch jeweils ne Minute verloren, da fingen die Kräfte an zu schwinden. Auf dem Weg zur 13 mit dem Tempo übernommen und schon zur 14 etwas geschwommen und dann im Postenraum bei der 15 die Kontrolle verloren obwohl im richtigen Tal stand. 4 Minuten sind da draufgegangen. 16/ 17 lief dann wieder aber zur 18 eine unsinnige Route gewählt und dann im Postenraum kurz verwirrt rumgestanden. Und Schwupss war Qurin da und den Rest dann zusammen gelaufen.

Nach dem Lauf körperlich und mental sehr erschöpft gefühlt und ne Weile gebraucht um wieder zu Kräften zu kommen.
Quirin war heute eine Klasse für sich, aber mit Rang 8 und 8' Rückstand hatte ich nicht erhofft die Saison abzuschließen. 2/3 des Rennens liefen gut und ich konnte schön kontrolliert und flüssig laufen und wie vorgenommen immer schön Absprungpunkte setzen. Es fehlte aber einfach am Ende die Kondition oder eben eine überlegte Reaktion auf die schwindenden Kräfte.

Quick Route: https://drive.google.com/file/d/0B4udMFIy3vggSE1JO...

Thursday Sep 29, 2016 #

Note
(rest day)

Wie erwartet bin ich nicht zum trainieren gekommen auf der Stufenfahrt. Das ist aber auch nicht schlimm, tat auch mal gut abzuschalten. Die Wanderung (15km) am Dienstag, mit ordentlich Berge hochkraxeln war auch nicht ohne. War insgesamt richtig schön, mit sehr viel semigesundem Essen und erfreulicherweise ausreichend Schlaf. Die DM Lang kann also kommen!!!

« Earlier | Later »