Register | Login
Attackpoint - performance and training tools for orienteering athletes

Training Log Archive: Philipp S.

In the 7 days ending Sep 10:

activity # timemileskm+m
  running4 1:34:04 7.39 11.89 6
  orieteering2 1:30:00 8.23(10:56) 13.24(6:48) 32123c
  cycling1 42:27 8.84(4:48) 14.23(2:59) 27
  Total5 3:46:31 24.46 39.36 35423c

«»
1:33
0:00
» now
MoTuWeThFrSaSu

Saturday Sep 9 #

2 PM

running warm up/down 15:00 [2]
shoes: VJ Supra 2

orieteering (BM Lang) 1:08:16 [3] ** 8.47 km (8:04 / km) +321m 6:47 / km
ahr:173 max:192 23c shoes: VJ Supra 2

Eine leichte Erkältung, habe auch während der Sommerferien viel abgebaut. Was auch daran liegt, das ich auch keine Motivation, daraus folgt, dass ich mir für die nächsten Sommerferien einen größeren Wettkampf raussuchen.

Zur BM Lang:

1. Posten (+ 1:06): Ziel war langsam Anzufangen, was ich auch gemacht habe, jedoch habe ich wohl angenommen, dass wenn ich langsam laufe, keinen Fehler mehr machen kann. Gleich einen 45° Fehle gepaart mit einem Parallelfehler gemacht. Ich hätte mir Gedanken um den Postenstandort machen und 1-2 s mehr Zeit in eine saubere Kompass arbeit stecken, vor allem am Anfang des Laufes.

2. Posten (+2:30): Der Größte Fehler, hatte einen simplen Plan, habe jedoch auf der Hälfte gemerkt, das ich Übersehen habe, dass der Bach einen knick mach und nicht, wie geplant zum Posten führt. Statt stehen zu bleiben und einen Alternativ Plan zu machen, habe ich eine willkürliche Richtung eingeschlagen, in der Hoffnung zufällig auf den Posten zu stoßen. Bin dann wieder auf den Weg und dann wieder kontrollierter rein, wahrscheinlich ein wenig zu schnell. Konnte mich dann doch wieder einlesen und bin dann halb über den Posten gestolpert. Nach meinem großen Fehler bei Posten 1 hätte ich evtl. 1 Gang runterschalten und mehr Zeit auf die Karte investieren.

4. Posten (+ 0:50): Wollte sicher laufen, habe aber eine fragwürdigen Kompromiss getroffen. Statt entweder sicher Kompass/ Mitzulesen oder (besser) sofort auf den Weg und Schneisen zählen.

6. Posten (+ 0:15): Kein großer Fehler, aber zum einem bin ich vor dem Posten im Dickicht stecken geblieben. Aber ich habe gesehen wie Ric an mir vorbei gelaufen ist, hat mir den Spaß am Wettkampf genommen und habe einen Gang zurück geschalten und nicht mehr 100% gelaufen.

7. Posten (+ 3:30): Die längste Verbindung. Die meiste Zeit habe ich verloren weil ich es nicht gepackt habe auf den höchsten Punkt zu laufen, bin stattdessen eine Schneise raufgelaufen und bin den Posten von hinten angelaufen. Diesen Fehler hätte man einfach verhindern können, indem man sich ein wenig Zeit für die Höhenkurven genommen hätte. Zudem habe ich 1,5 Routenfehler gemacht. 0.5 Fehler, weil ich eine kleine schmalen Weg genommen habe um einen Kurve abzukürzen, jedoch war der Weg nicht so gut Belaufbar wie geplant und man hätte evtl. ein wenig Zeit auf dem Weg sparen können. Der zweite Routenfehler hat mir wesentlich mehr Zeit gekostet. Wäre ich 100 m später zum Posten abgesprungen hätte ich eine markante Schneise laufen können, die mich direkt auf den Posten geführt hätte.

9. Posten (+1:07): Wahrscheinlich zu zögerlich. Jedoch habe ich im Postenkreis sehr viel Zeit verloren. Ich hätte mir entweder einen sicheren Bahnhof suchen müssen oder einen sicheren Attackpoint. Evtl. sogar den Hochsitz hinter dem Posten.

15. Posten (+1:30): Ich vermute mal, dass ich die falsche Route genommen habe. Ich hätte mir mehr Zeit für das Vorplanen nehmen sollen um alle Routen zu finden und zu bewerten.

Posten 16 - 20 (+ca. 2:00): Ich muss zum einen einen sicheren Kompass lauf beherrschen, zum anderen muss ich das Vergrößern in solchen steinigen Gebieten üben bzw. zu Vereinfachen, um ein höheres Tempo zu laufen.
3 PM

running warm up/down 10:00 [2]

Friday Sep 8 #

5 PM

cycling 20:06 [2] 7.24 km (2:47 / km) +14m 2:45 / km

orieteering (Kompasstraining) 21:44 [3] ** 4.77 km (4:33 / km)
ahr:180 max:194 shoes: NB 880v6

cycling 22:21 [1] 6.99 km (3:12 / km) +13m 3:10 / km

Wednesday Sep 6 #

6 PM

running warm up/down 12:29 [2] 2.14 km (5:50 / km)
ahr:143 max:180 shoes: NB 880v6

Gemütlich Einlaufen, hatte zum Schluss Seitenstechen.

running intervals (TempoFlex) 33:31 [4] 4.77 km (7:02 / km)
ahr:162 max:195 shoes: NB 880v6

400 m schnell, anschließend 1 - 1,5 min Pause. Das 3x, mit jeweils 0:10 min/km steigern. Beim nächsten Durchlauf fängt man mit dem Durchschnitt des letzten Satz an und wiederholt das, insgesamt 3 Sätze.

Runde/ Zeit/ Pace

1 1:31.4/ 3:50
2 1:00.4/ Pause
3 1:29.6/ 3:41
4 1:00.6/ Pause
5 1:20.9/ 3:22
6 3:00.2/ Pause
7 1:21.3/ 3:19
8 1:06.1/ Pause
9 1:18.6/ 3:17
10 1:00.2/ Pause
11 1:13.4/ 3:00
12 3:00.7/ Pause
13 1:19.8/ 3:19
14 1:31.5/ Pause
15 1:13.7/ 3:03
16 1:31.8/ Pause
17 1:10.7/ 2:55
18 4:24.0/ Pause; Gemütlich noch eine Runde angehängt.
19 1:33.4/ 3:50
7 PM

running warm up/down 7:40 [2] 1.28 km (5:59 / km)
shoes: NB 880v6

Die Uhr hat irgendwo ein Störfeld, angeblicher Puls im ruhigen Laufen war 177/192 bpm

running 15:24 [3] 3.7 km (4:10 / km) +6m 4:08 / km
shoes: NB 880v6

HF? 180/199 bpm

Sind dann mit dem Vetter "ausgelaufen". Hat sich aber so gut angefühlt, das wir das Tempo erhöht haben.

Anschließend gedehnt.

Monday Sep 4 #

Note

Training ausfallen gelassen um das schlimmste zu verhindern.

« Earlier | Later »