Register | Login
Attackpoint - performance and training tools for orienteering athletes

Training Log Archive: Philipp S.

In the 7 days ending May 13:

activity # timemileskm+m
  orienteering3 3:06:00 15.6(11:56) 25.1(7:25) 45058c
  Total3 3:06:00 15.6(11:56) 25.1(7:25) 45058c

«»
1:41
0:00
» now
MoTuWeThFrSaSu

Sunday May 13 #

10 AM

orienteering (BM Staffel) 19:42 [4] ** 3.5 km (5:38 / km)
22c shoes: Brooks Defyance 10

Vor dem Start, kein richtiges Warm/up, fühle mich sehr schlapp und fertig, auch nicht wirklich Lust jetzt vorne mit zu halten, eher gemütlich meinen zügigen Lauf zu machen, was ich auch hätte machen sollen, da es einfach keinen Sinn gemacht hat, den anderen halb Blind hinterher zu laufen.

Posten 1: Langsamer loslaufen und dafür die erste Route richtig wählen, als folge hätte ich mich vorne absetzten können.

Posten 3: Hier auf die Karte schauen wäre sinnvoll gewesen, sind eine Felswand hoch gelaufen, mit sehr hohem Zeitaufwand. Zeit nehmen und alle Möglichkeiten checken.

Posten 8: Das gleiche wie zu Posten 3 und 1.

Posten 13: Wollte zwanghaft eine eigene Route laufen, was dann eher Zeit und zerkratzte Beine gekostet hat. => Auch bei der Hitze einen Kühlen Kopf bewahren und die Sekunden investieren um die Minuten zu sparen xD.

Posten 14: Postenbeschreibung zu lesen hätte hier Zeit gespart, aber eine genaue Identifikation des Posten hätte es auch gemacht.

Posten 16: Die Route war denk ich richtig, aber am Postenkreis konnte ich mich nicht entscheiden und habe dann zu lange gebraucht zum Posten zu kommen.

Posten 20: Never change a running system, einfach wieder die gleiche Treppe hoch, die ich runter bin, hätte ein wenig Zeit gespart.

Insgesamt, danach konnte ich kaum mehr auf den Beinen halten. Überhaupt nicht zufrieden, weder technisch noch physisch.

orienteering (BM Staffel (2)) 20:00 [4] ** 3.6 km (5:33 / km)
16c shoes: Brooks Defyance 10

Diesmal etwas Ruhiger angegangen und mehr auch die Technik fokussiert, da ich dachte, es wäre sowieso alles schon gelaufen.

Posten 4: Kopf hoch, ich muss nicht einmal durch den Busch, nur weil ich den Posten nicht sehe. Auch die Microroutenwahl, habe ich beide Möglichkeiten abgewägt.

Posten 10: Den Plan etwas besser durchführen, bzw. alle Schritte aktiver planen. Besser visualisieren, bin einige Meter unnötig gelaufen.

Insgesamt schon besser gewesen, konditionell eine Katastrophe, ich weiß nicht genau warum ich momentan nicht in der Lage bin wirklich Leistung zu entfalten bzw. an meine Grenzen gehen zu können.

Saturday May 12 #

4 PM

orienteering (BRL Lang) 1:41:18 [4] ** 12.0 km (8:27 / km) +350m 7:22 / km
20c shoes: Icebug Spirit 5 OLX (v2)

Motivation war eher nicht so vorhanden, mein Warm/up nur sehr minimal gehalten.

Posten 1: Bin gleich mal 90° nach links unten abgedriftet, bin fasch zum Posten angelaufen und bin dann vom Weg zu schnell und falsch Abgesprungen. Insgesamt ca. 6:00 verloren. Die Laune war dann auch eher Untergeschoss.

Posten 2: Kompass zu weit nach rechts abgedriftet. Physisch war ich dann auch ziemlich angeschlagen. Karte falsch gehalten und zu früh auf den Weg.

Posten 4: Mut zum querlaufen, Route wahr nicht gut, plus ich habe zu früh angefangen zu suchen.

Posten 5: Nicht den Überblick gehabt, bin in Postennähe vom richtigen Kurs abgewichen, auch hat mich ein Gegner wieder verunsichert.
Nächstes mal Gegnerkontakt Route beihalten und Tempo reduzieren.

Posten 6: Zum einen konnte ich die Strecke nur langsam laufen. Zu dem bin ich zuversichtlich, dass ich die falsche Route gewählt habe.

PS. Posten 7: Der eine Getränkeposten ohne Getränke, danach wollte ich eigentlich auch nicht mehr.

Posten 10: Der zweite Schlag, es wird nicht besser mit der Kondition. Auch die Routenwahl, war nicht optimal gewählt, ich muss wieder mehr darauf achten, wo man Ecken, vor allem solche spitze Ecken schneiden kann und man hätte kürzen könne.

Posten 11: Gleich auf die andere Seite wäre besser gewesen.

Posten 13: Route in Ordnung, nur in der Umsetzung habe ich lange gezögert, als ich die Schneise nicht sofort erkannt bzw. zugeordnet habe.

Posten 15: Bei meiner Route bin ich zu weit links raus gekommen, hätte genauer mit dem Kompass arbeiten müssen. Zu dem bin ich in Richtung Postenobjekt immer unsicherer geworden. Aber mit einer der Routenwahl durch das Tal wäre es ein wenig einfacherer und schneller gegangen.

Posten 17: Eigentlich das gleiche wie zu Posten 15.

Bis Ziel: Ich habe halt gemerkt, dass ich lange keine Wasser mehr gesehen habe und physisch sehr schwach momentan bin. Ich glaub die Uhr hätte noch ein wenig Motiviert.

Wednesday May 9 #

6 PM

orienteering (Staffelstarts) 45:00 [4] 6.0 km (7:30 / km) +100m 6:55 / km
shoes: Icebug Spirit 5 OLX (v2)

Monday May 7 #

Note
(rest day)

Hab den Einsendeschluss des 3000 m Tests verpennt. Aber ich hatte nicht das Gefühl, dass das was geändert hätte.

Bin momentan ein wenig deprimiert, mal sehen ich konzentriere mich erst mal auf nächst Woche, dann schau ich mal weiter.

Alles nicht wirklich zufriedenstellend, mal wieder sind erhoffte Platzierungen ausgeblieben, geschweigenden Erfolg sichtbar (Ausnahme: BRL Mittel)
Der Ausfall meiner Uhr, verbessert meine Stimmung nicht wirklich.

« Earlier | Later »