Register | Login
Attackpoint - performance and training tools for orienteering athletes

Training Log Archive: Gustav

In the 7 days ending Aug 20:

activity # timemileskm+m
  Laufen3 2:46:06 18.55(8:57) 29.85(5:34) 342
  OL1 1:29:46 7.57(11:51) 12.19(7:22) 480
  Alternativ1 1:00:00
  Fahrrad2 42:30 10.64(4:00) 17.12(2:29) 59
  Kraft1 30:00
  Total7 6:28:22 36.76 59.16 881
  [1-5]7 6:25:19

«»
1:46
0:00
» now
MoTuWeThFrSaSu

Sunday Aug 20 #

10 AM

Laufen warm up/down 8:24 intensity: (32 @0) + (44 @1) + (1:17 @2) + (3:23 @3) + (2:28 @4) 1.2 km (7:00 / km) +6m 6:51 / km
ahr:146 max:165

OL 1:29:46 intensity: (12 @1) + (13:33 @2) + (21:32 @3) + (46:51 @4) + (7:38 @5) 12.19 km (7:22 / km) +480m 6:09 / km
ahr:159 max:173

LRL in Adelsberg bei Chemnitz, H21AL, 10 km und angeblich 515 Hm
Am Samstag 90 min den Körper ordentlich gedehnt, da ich nach dem Freitaglauf echt Respekt hatte vor der Strecke heute.
Ging aber läuferisch besser als am Freitag, natürlich fehlte hintenraus die Kraft, es fühlte sich aber längst nicht so bescheiden an wie am Freitag.
In Summe so etwa 4 min Fehler. Unterwegs zwar weitestgehend Kontrolle gehabt, aber nie im Flow gewesen oder gar gepuscht. Am Ende richtig platt. War halt einfach ein ordentliches Lang-Training.
Dafür auch zufrieden.

Laufen warm up/down 8:00 [2] 1.0 km (8:00 / km) +10m 7:37 / km
ahr:138 max:143

ein wenig auslaufen gequält

Friday Aug 18 #

7 AM

Laufen long 1:26:23 intensity: (45 @0) + (35 @1) + (7:23 @2) + (31:50 @3) + (38:35 @4) + (7:15 @5) 16.2 km (5:20 / km) +284m 4:54 / km
ahr:159 max:177

Geplant war heute Abend eigentlich wieder beim Dresdner Nachtlauf 13,1 km flach Anschlag zu laufen. Da mein Moritz dann kurzfristig für heute seine Geburtstagsparty angesetzt hat, war natürlich Grillmaster angesagt (gibt Schlimmeres...). Daher früh auf Arbeit gelaufen, sollte locker, zügig werden. Vom Puls und der Zeit passt es auch, angefühlt hat sichs grausam. Total kraftlos gefühlt, einzige Quälerei für die Beine. Nach 30 min wollte ich eigentlich schon aufhören, weil es sich so bescheiden anfühlte.
Dann trotzdem durchgelaufen (ging ja auch kaum noch abzukürzen). Das einzige Positive ist die Gewissheit, dass auch mit bescheidenen Beinen immerhin noch fast 90 min möglich sind.

Thursday Aug 17 #

7 AM

Fahrrad 20:41 intensity: (27 @0) + (4:36 @1) + (14:26 @2) + (1:12 @3) 8.31 km (2:29 / km) +7m 2:29 / km
ahr:128 max:153

auf Arbeit
7 PM

Fahrrad 21:49 intensity: (1:17 @0) + (2:21 @1) + (15:59 @2) + (1:17 @3) + (55 @4) 8.82 km (2:28 / km) +51m 2:24 / km
ahr:134 max:163

und wieder nach Hause

Tuesday Aug 15 #

6 PM

Laufen warm up/down 20:40 intensity: (2 @0) + (2:51 @1) + (4:26 @2) + (12:06 @3) + (1:09 @4) + (6 @5) 3.2 km (6:27 / km) +39m 6:05 / km
ahr:146 max:170

Laufen intervals 29:24 intensity: (1 @1) + (5:13 @2) + (4:15 @3) + (3:16 @4) + (16:39 @5) 6.04 km (4:52 / km) +4m 4:51 / km
ahr:167 max:182

Dienstagsintervalle
6x3 min Anschlag mit 2'15 min locker;
Ging von Anfang an schwer, bißchen Muskelkater vom Samstag und Montag. Immer Cedric hinterhergehechelt, die letzten 3 mit Friedmar und immer gekämpft um vor den schnellen Frauen zu bleiben ...; Gekämpft, Geschafft, KO, Zufrieden; Zeiten:
3:40, 3:50, 4:00, 3:53, 3:57, 3:48

Laufen warm up/down 13:15 intensity: (3:56 @2) + (7:12 @3) + (2:07 @4) 2.22 km (5:59 / km)
ahr:153 max:162

7 PM

Kraft 30:00 [3]

Stabi unter Anleitung von Geburtstagskind Matti.
Selbst an diesem Tag kennt er keine Gnade. Habe nach den Intervallen ganz schön durchgehangen.

Monday Aug 14 #

7 PM

Alternativ (Beachvolleyball) 1:00:00 [2]

"Sommerfest" mit Arbeitkollegen im Citybeach.
Nach dem eigentlichen Turnier mit 6 Spielen und 5 Spielern nochmal klassisch 2 gegen 2 gespielt. Und das war gut anstrengend und hat richtig Spaß gemacht und hat es deshalb doch noch zu einem Eintrag geschafft...

« Earlier | Later »