Register | username: pw: 
Attackpoint - performance and training tools for orienteering athletes

Training Log Archive: OLotte

In the 7 days ending Oct 23, 2016:

activity # timemileskm+m
  Radfahren4 10:35:47 112.22(5:40) 180.6(3:31) 501
  Stabi/Kraft1 36:00
  Total5 11:11:47 112.22 180.6 501

«»
3:47
0:00
» now
MoTuWeThFrSaSu

Thursday Oct 20, 2016 #

11 AM

Radfahren (Tag 5) 2:50:10 [3] 51.0 km (3:20 / km)
(injured)

Bernburg ---> Schönebeck

Letzte Etappe. Das Wetter war wunderschön aber etwas kalt. Die ersten 20km waren heute Kopfsteinpflaster oder so Schotterstraße. Danach war es ok und man konnte einigermaßen gut fahren. Heute sind wir gemütlich gefahren bzw. langsamer als die anderen Tage. Die letzten 20km sind meine Eltern und ich allein gefahren, weil wir noch einen kleinen Abstecher zur Saale- Elbmündung gemacht haben und die anderen sind schon vorgefahren. Dementsprechend waren wir auch deutlich schneller als zuvor.

Heute habe ich nur das linke Knie gespürt aber auch nicht beim Fahrradfahren sondern nur wenn wir nicht gefahren sind. Das rechte hat sich garnicht mehr gemeldet.
4 PM

Stabi/Kraft (Dehnen ) 36:00 [3]
(injured)

Mit meiner Mama im Hotelzimmer. Musste mal wieder sein. :)

Wednesday Oct 19, 2016 #

Radfahren (Tag 4) 3:47:07 [3] 62.0 km (3:40 / km) +171m 3:37 / km
(injured)

Halle ---> Bernburg

Heute sind wir gefahren (obwohl total schlechtes Wetter angesagt war). Es war deutlich kälter als die anderen Tage aber mit dem Gegenwind die ersten 15km wurde einem schnell warm. Dadurch das wir wieder des Öfteren warten mussten auf den Rest der Gruppe wurde einem schnell wieder kalt. Die Strecke heute war nicht so schön, es war ziemlich viel Pflasterstein weshalb man nicht wirklich gemütlich fahren konnte. Trotzdem hat es mir heute wieder sehr viel Spaß gemacht.

Meine Knie habe ich beim fahren nicht einmal gespürt. :D Allerdings tat nur das linke danach weh (ca. 2 1/2h) als wir auf dem Weg zum Essen waren.

Tuesday Oct 18, 2016 #

Radfahren (Tag 3) 39:30 [3] 10.3 km (3:50 / km)
(injured)

Daher unsere Wetterexperten, dieser Gruppe der festen Meinung waren das es kalt wird und in Strömen regnen wird wollten alle außer meine Mama und ich nicht Fahrradfahren bis nach Halle (ca. 61km). Also haben die Männer der Runde die Autos von Saalfeld bis nach Naumburg gebracht um dann alle und alles einzuladen und mit Auto nach Halle zu fahren. Man muss dazu sagen das ich nicht einen Regentropfen gesehen habe stattdessen sehr viel Sonne. Ach und es war warm. Also voll umsonst das wir nicht mit dem Rad gefahren sind. Aber wir wollten daher das es doch nicht geregnet hat nich ein wenig Rad fahren und sind daher eine kleine Runde in Freyburg gefahren.

Ich glaube es war nicht so schlimm das wir mit Auto gefahren sind, weil meine Knie mal eine Pause brauchten. Leider tun sie immernoch weh.

Radfahren 24:42 [3] 9.3 km (2:39 / km)
(injured)

Ich musste meine angestaute Energie und Wut(weil wir nicht gefahren sind) loswerden. Daher bin ich zuerst mit meiner Freundin gefahren auf einer Bundesstraße, weil wir den falschen Abzweig genommen hatten und dann wo anders als alle anderen gelandet sind. :-D Aber wir haben wieder alle zueinander gefunden.
Und später dann allein.

Monday Oct 17, 2016 #

Radfahren (Tag 2) 2:54:18 [3] 48.0 km (3:38 / km) +330m 3:31 / km
(injured)

Jena ---> Naumburg

Heute wieder bei wunderschönen Wetter. Es war eine richtig richtig schöne Strecke. Man konnte wirklich gut fahren es ging viel runter und es lief einfach. Heute mussten wir (ich und meine Freudin) nicht oft stehen bleiben um zu schauen wo wir hinmüssen sondern um auf den Rest der Gruppe zu warten. Trotzdem hat es sehr viel Spaß gemacht heute. Aber auch ein Berg mit 15% Steigung sind wir hoch gefahren allerdings fand ich den gestern ziemlich viel härter mit 10%. :D

Es gab eine Abzweigung eine hing hoch zu einer Burg und der andere Weg ging flach duch ein Dorf durch. Ich habe mich genau wie meine Eltern für den der hoch zur Burg geht entschieden. Die anderen 4 sind unten lang. Im Nachhinein bereue ich es, weil das würde ich sagen nicht das beste für meine Knie war. Ab da an taten sie noch eine zeitlang weh. :/. Die Abfahrt war auch ein Erlebnis für sich wir mussten einen Wanderweg der sehr sehr Steinig war (weshalb wir das erste Stück schieben mussten) und für Fahrradfahrer zum fahren nicht gemacht war runter. Das hat trotzdem sehr viel Spaß gemacht. ;D

« Earlier | Later »