Register | Login
Attackpoint - performance and training tools for orienteering athletes

Training Log Archive: KnOLli

In the 7 days ending Sep 16:

activity # timemileskm+m
  Orientietungslauf3 2:28:51 10.14(14:41) 16.32(9:07) 17042c
  Warm up/Cool down (mit dehnen)2 44:36 2.19(20:23) 3.52(12:40) 15
  Leichtathletik1 35:00 1.43(24:29) 2.3(15:13)
  Total6 3:48:27 13.76(16:36) 22.14(10:19) 18542c

«»
1:27
0:00
» now
SuMoTuWeThFrSa

Saturday Sep 16 #

Orientietungslauf race (Staffel) 23:03 [3] *** 3.21 km (7:11 / km)
ahr:132 max:167 12c shoes: inov

Ich habe mich in den letzten 4 Wochen auf die DM Staffel vorbereitet und mir einen genauen Plan für den Lauf gemacht (ersten 3 Posten sicher, ...). Ich hatte einen guten Start und kam somit mit ca. 3,5 Minuten Vorsprung auf die Sichtstrecke. An sich waren die Postenstandorte nicht leicht und nicht schwer. Ich konnte meinen Lauf allein machen. Das heißt, dass ich niemanden aus meiner Klasse nach dem ersten Posten gesehen habe. Nach der Sichtstrecke lief es nicht mehr ganz so gut und ich habe etwas von dem Vorsprung verloren.
9 PM

Warm up/Cool down (mit dehnen) warm up/down 25:00 [2] 1.2 km (20:50 / km) +15m 19:36 / km
shoes: inov

Warm up vor Wettkampf ;-)

Friday Sep 15 #

Warm up/Cool down (mit dehnen) warm up/down 19:36 [2] 2.32 km (8:27 / km)
ahr:133 max:155

Warmlaufen, um am nächsten Tag einen flüssigen Start zu haben und gut loslaufen zu können.

Thursday Sep 14 #

Note
(rest day)

Pausetag vor Wettkampftag.

Wednesday Sep 13 #

6 PM

Leichtathletik race ((Staffel)) 35:00 [3] 2.3 km (15:13 / km)
shoes: nike rival D

Die 800 Meter Staffel lief gut und wir sind dann auch Kreismeister geworden. Ca 30 Minuten vor dem Lauf haben wir angefangen uns warmzulaufen. Am Ende haben wir den Wechsek dann noch geübt.

Tuesday Sep 12 #

6 PM

Orientietungslauf 1:27:49 [3] *** 9.01 km (9:45 / km) +20m 9:38 / km
ahr:130 max:173 12c shoes: inov

Wir hatten heute ein Alternativtraining zum Quertraining, nämlich ein kleines schnelles OL Training zur Vorbereitjng auf das kommende Wichenende. Erst einmal hat jeder seine Bahn gelegt (4 Poaten). Danach ist man am Start-/ Zielbereich wieder angekommen und hat auf seinen Partner, der eine andere Strecke gelegt hat gewartet.. Als beide dann wieder da waren haben sich beide auf eine Strecke geeinigt. Zuerst sind wir meine gelaufen. Der Partner, der die Srecke nicht kannte hat gesagt wie viel Vorsprung er haben wollte und ist dann losgelaufen. Der Andere Partner hat so lange gewartet und ihm/ ihr z.B. 45 Sekunden Vorsprung gegeben. Nun ist auch er/ sie losgelaufen unf hat versucht den Oartner wieder aufzuholen. Da man die Posten gehängt hat und die Strecke kannte hat man seinen Partner auch manchmal aufgeholt. Nun sagt dieser wie viel Vorsprung er erneut haben möchte und man lässt ihn/ sie dann z.B. 2z Sekunden vorlaufen. Auf dem Weg nimmt man dann die Posten mit. Um zu wissen ob der Partner schon da war, nahm der den Posten immer ab und legte ihn auf den Boden. Wenn der Posten nicht auf dem Boden lag, hat man auf seinen Partner gewartet und ihm erneut Vorsprung gegeben.

Monday Sep 11 #

Note
(rest day)

Pausetag nach dem Wochenende. :-)

Sunday Sep 10 #

11 AM

Orientietungslauf race 37:59 [3] *** 4.1 km (9:16 / km) +150m 7:50 / km
ahr:150 max:182 18c shoes: inov

Die Staffel lief gut, da ich von Düse auch etwas mitgezogen worden bin und es mich immer wieder motiviert hat, wenn ich ihn aufgeholt hatte oder er ein paar Meter neben dem Posten stand. Da Sören und Christoph fasst Zeitgleich gewechselt haben bin ich nur ein paar Sekunden nach Düse gestartet.Es gab zwischendurch an den Sperrgebieten vorbei eine 730 Meter lange Pflichtstrecke, bei der mich Düse ebenfalls gut mitgezogen hat und das Tempk auch perfekt für mich zum mitlaufen war. Nach der Sichtstrecke war ich ganz schön platt, habe aber trotzdem noch einmal alles raugeholt. Mit den 38 Minuten Laufzeit war ich am Ende dann sehr zufrieden.

« Earlier | Later »