Register | Login
Attackpoint - performance and training tools for orienteering athletes

Training Log Archive: Karolska

In the 7 days ending Dec 9, 2017:

activity # timemileskm+m
  Orientierungslauf2 1:07:52 7.43(9:08) 11.95(5:41) 244
  Dehnen2 35:00
  Stabi2 35:00
  Yoga1 30:00
  Laufen2 23:42 2.85(8:20) 4.58(5:10) 110
  aktive Reg.2 10:00
  Total9 3:21:34 10.27 16.53 354
  [1-5]4 1:31:34
averages - sleep:8 rhr:150

«»
1:43
0:00
» now
SuMoTuWeThFrSa

Saturday Dec 9, 2017 #

9 AM

Laufen (Einlaufen) 11:37 [3] 1.79 km (6:29 / km) +89m 5:12 / km
slept:8.0 shoes: 4F blaue, polnische Laufschuhe

Ohne noch den Pulsgurt anzuschalten, ist der Sachsenkader am Samstag früh nach dem Frühstück Einlaufen gegangen, um danach den 3000m Test zu absolvieren. Da hatte ich dann doch, wie aber schon am Vortag vermutet, ein böses Gefühl, da ich nunmal die ganze Woche lang wegen meiner Erkältung und dem Probenlager nichts gemacht habe. Insofern machten mich schon die Höhenmeter wuselig, sodass ich mit einem unguten Gefühl Richtung Start lief... Die Frage, die mich so im Nachhinein stellt, ist, ob es eine Möglichkeit gäbe, mich doch zu motivieren, weil ich meine Lage da für zu fatal einschätzte, um noch positives zu machen...

Das Frühstück war ok, da ich aber auf Schinken und Käse verzichte, war es schwer, außer Brot mit Marmelade noch was anderes zu essen - aber es gab immerhin Obst :D

Wer das noch nicht weiß, ich bin der größte Obst-Guru in ganz Radebeul :)
Obst esse ich immer und gern - egal welches :D

Und das auch noch alles vor dem 3000m Test...

Und ich sitze jetzt gerade hier, und schreibe das alles so auf, wie ich es in Erinnerungen hab... Ach du verdammte Axt..
10 AM

Laufen (3000m Test) 12:05 [5] 2.79 km (4:20 / km) +21m 4:10 / km
ahr:200 max:207 rhr:150 shoes: 4F blaue, polnische Laufschuhe

Was sich am Ende als doch nur 2800m Test zeigte, war für mich eine Tortur, die ich lange nicht mehr so hatte.

Mein Puls war zu hoch, mein innerliches Gefühl sagte: nö, kein Bock, ich fühlr mich richtig schei*e, ins Bett mit dir... sorgten für einen Lauftest der feinsten Art xD

Angefangen hat natürlich aber alles mit dem Einlaufen und da habe ich ja auch schon gemerkt, dass das heute nichts wird... 2 Steigerungsläufe, die mich unsicher gemacht haben, eine weitere, zusätzliche Runde Einlaufen, um die angebliche 750m Runde (also 700m) zu sehen und zu testen, die mich unsicher machten... ach Herr Gott, ich war für paar Sekunden der glücklichste Mensch der Welt, nachdem der Lauf beendet war...

Der Lauf ging los. Ich stand in der ersten Reihe. bin losgerannt und merkte, schei*e. Das wird heute nix, also musste ich heute nur beißen. Der Anfang klappte sogar noch ganz gut, aber ab der dritten Runde war das alles nur noch dumm. Ich war mental komplett wuschig, der Puls machte mich unterbewusst also unfähig, klar zu denken und zu laufen. Daher war ich dann schlussendlich auch langsamer als der eine oder andere ehemalige H14er... Wie z.B. Marek, mein bester Altersklassen-Bruda oder -Wallah xD

Aber irgendwo ist auch immer Licht: ich war 40sek schneller als letztes Jahr! :)
2 PM

Orientierungslauf (Saurierpark-OL - Mittel) 15:51 [4] 2.56 km (6:11 / km) +36m 5:47 / km

Dann war erstmal zurückjoggen und anschließend Mittag-Essen. Auf dem Rückweg habe ich noch mit Markus und anderen neugierigen jungen und motivierten Sachsenkadern wie Marek (also Wallah) und Konsti K. (Diggah) unterhalten, über viele verschiedene Themen wie Weltcups, OL-Training und Lauftraining etc., was meinen Tag wieder Erholung brachte. Das hat geholfen :)

Joa, dann ging es nach der Mittagsmahlzeit (Hühnerfrikassee) auch schon zum Saurierpark-OL, da der schon um 13 Uhr anfing und somit einen engen Zeitplan verursachte.

Umgezogen angekommen, ging es für mich nach einem kurzen Einlaufen zum Start, um die erste von drei Strecken zu absolvieren.
Also ging es dann auch schon mit der Mittelstrecke los, die 2,1km Luftlinie lang war. Es war schon anstrengend, da ich ja eigentlich schon komplett fertig mit dem Tag war, aber nichtsdestotrotz ging es los und die Strecke musste schnell absolviert werden.

Mit einem schönen Einsüden bin ich ertmal für 5sek in die falsche Richtung gerannt, was ich aber sofort bemerkt habe. Also danach ging es dann wirklich los. xD

Jedenfalls haben mich tatsächlich wieder die wenigen Höhenmeter doch herausgefordert. Aber der Spaßfaktor war hoch genug, um einfach weiterzurennen und nicht stehenzubleiben :)

So ging der Lauf auch schon zu Ende, der Schnee war schön, die Welt von einer schneeweißen Decke gedeckt. Aber es sollte heute doch noch ein richtig geiler Tag werden... ;)

Orientierungslauf (Saurierpark-OL - Lang) 19:24 [5] 3.21 km (6:03 / km) +57m 5:33 / km

Ach ja, ich habe extra meinen Pulsgurt nicht mitgenommen, weil es erstens mich gestört und mental beeinflusst hätte, wenn ich es getragen hätte und zweitens auch körperlich behindert hätte - ich wollte einfach jetzt Spaß haben und den OL genießen :)

Ja! Dann ging es auch schon weiter zum Lang-Sprint-OL, wo ich davor aber noch mit einer Warteschlange ca. 5min lang meine Base gechillt habe und ein warmes Getränk vertragen habe. Vor dem Lauf habe ich mich aber zusätzlich mit Wilhelm, der wohl effektivste Nutzer von BRL-Läufen für den BRL-Sieg, einen Deal gemacht, der versprach, dass wir uns duellieren, da ich auf der Mittelstrecke nur 20sek langsamer wat als er ;)

Grüße gehen übrigens an euch alle vom Sachsenkader, raus ;) :D

Dann startete ich also 30sek vor Willi auf der Langstrecke (2,7km), welche ganze 29 Posten beinhaltete. Der ganze Wettkampf war bis dahin echt geil, sodass ich richtig Bock hatte, zu Sprinten. Und die ersten 10 Posten hat es dann auch geklappt, bis Willi also durchschnittlch 3sek pro Posten gutgemacht hatte und mich einholte. Davor waren wir natürlich die ganze Zeit im Sichtkontakt, das motivierte mich. Wie schon erwähnt, Gegnerkontakt ist geil :D

Zur 10 habe ich dann aber nicht die optimale Route gewählt und Zack! - war er vor mir, also wendete sich erstmal das Blatt und ich war Verfolger. Das war natürlich jetzt kein Nachteil, ich konnte das jetzt etwas gelassener angehen und Willi auf seinen Routen kontrollieren. Jedoch gab er ein gutes Tempo vor, sodass es schnell zur Sache ging.

Bei Posten 13 war es dann soweit, er nutze nicht die optimal-Route und die schon gut 10m-15m waren eingeholt und ich war wieder vorne. Das dauerte allerdings nur paar Sekunden lang, da war ich auch schon wieder hinter ihm war, nchdem ich zur 14 einen Umweg machte... Blöd xD

Bei Posten 19 gestanden wir uns dann schon beide, dass wir nicht mehr können, weil uns der Vormittag einfach schon platt gemacht hatte, sodass das ganze nicht mehr so hektisch und dynamisch wurde. Willi war deshalb am Ende der schon deutlichere Gewinner, da er ca. 30sek vor mir im Ziel war - Respekt! Aber war geil xD

Dann war erstmal wieder kurz Pause, bis das wohl spontanste Highlight des Tages kommen sollte xD
4 PM

Note

Saurierpark-OL - Kurz xD

Das war geil, schön, euphorisch, vollendend, wie auch immer - der Tag war mit diesem Lauf gerettet. :)

Vorgesehen war eigentlich, dass Willi und ich uns abgesprochen die Kurzstrecke richtig fett durchballern wollten, da sie nur 1,5km oder so lang war. Aber nein, es sollte noch viel besser kommen!

Im Ziel, wo Willi und ich dann wieder uns eine kleine Pause mit einem warmen Getränk gönnten, überfallte uns plötzlich beide gleichzeitig die genialste OL-Idee seit langem.

Da jetzt als letztes nur noch eine Strecke übrich blieb und wir beide schon Kraftmängel hatten, überfiel uns die kreative Idee, eine Challengen zu machen. Später haben wir noch Moritz V. aus Görlitz, übrigens auch ein ganz toller Mensch mit einem sehr sehr gutem Verständnis, überredet, mitzumachen. Und zwar der Plan sah wiefolght aus:

Wir endschieden uns spontan, jeder einen Plastikbecher mit einem fast voll gefülltem warmen Getränk zu nehmen und damit die kurzstrecke zu absolvieren. Da wir wussten, dass es Stellen im Park gab, wo das ein Problem werden könnte, nichts auszuschütten, machten wir die Chllenge, zu dritt die Kurzstrecke mit dem vollen Becher zu absolvieren und danach im Ziel das dann wohl schon kalte Getränk zu exen. Genau xD

Also versammelten sich die drei größten Heinis am Start hintereinander,um die Kurzstrecke zu laufen. Natürlich mussten die ersten beiden von uns noch am Startanfang warten, damit wir zu dritt laufen konnten. Aber dann ging es los! Wie es sich herausstellte, war das ganze gar nicht so einfach und es kam schon zu den ersten Tröpfchen an Verlust.

Tükische Momente waren dann während der Strecke folgende:

zuerst eine sehr rutschige Treppe, die man vollständig bis hochlaufen musste, um den Posten oben zu erreichen,

rutschiger Untergrund,

Anpassung der Schnelligkeit, was zur Folge hatte, dass es einfach nicht sinnvoll war, das mit der GPS-Uhr aufzunehmen, xD

einmal, ein wackeliger Untergrund, der über einen Bach gebaut worden ist - und da war der Knackpunkt. Moritz hat eine große Minderheit seines Tees verloren, also mussten Willi und Ich brüderlich wieder was abgeben, damit Moritz nicht mit leeren Händen zurück kommt. Das war lustig xD

Was wir auch erst richtig während des "Rennens" merkten war, dass Kartenhaltung, SI-Station ochen und Kompass natürlich von diesem Handicap beeiflust waren! Das war wohl die schrecklichste Kartenhaltung seit langem xD
Dann waren wir auch schon fertig! Am Ziel angekommen, warteten wir noch schnell aufeinander, um zusammen den Moment der eiskalten Wahrheit zu überstehen: das Exen.

Und es war einfach nur töfte. Wir exten gemeinsam die Becher, und der Tee war eiskalt. Baaaah! War dieser Moment geil xD
Das war wohl die schönste Aktion des Tages, also beendeten wir mit diesem Ritual den Sportlichen Teil des Tages, ziehten uns wieder schnell um und fuhren dann auch zeitnah wieder los.

Natürlich geht auch ein großes Lob an die Organisatoren raus, die für diesen wunderschönen Wettkampf verantwortlich waren! Außerdem hatten sogar welche Spaß an unserer Idee gehabt xD


Boah, was für ein langer Text.. xD
5 PM

aktive Reg. (Wechseldusche) 5:00 [0]

Wer hätte es gedacht xD

Dehnen 20:00 [0]

Da der ganze Tag bis dahin so sportlich anstrengend gewesen ist, musste natürlich was getan werden, um schnell wieder fit zu werden und morgen noch den Winter-OL zu absolvieren.

Also nutzen wir 40min, um 20min zu dehnen, und...

Stabi 20:00 [0]

... 20min Stabi zu machen, Dabei sind wir in der "erwachseneren" Gruppe einfach die Reihe um gegangen und hatten viel Spaß beim fleißigen Dehnen und Stabilisieren :D

Danach war Abendessen und Jahresrückblick. Also kein weiterer Eintrag mehr heute, puh!

Der Jahresrückblick wurde mit vielen Erlebnissen und Fotos gestaltet, der bend wurde nochmal schön :)

Dann hatte ich noch ein interessantes Gespräch mit Gustav, woher das kommt, dass man bei einem Trainingslager mit täglichen Trainings irgendwann der Moment kommt, wo man merkt, dass man auf einmal einfach Schwach ist und nicht mehr so schnell wie vorher rennen kann.

Da hat mir Gustav auf jeden Fall geholfen, diese Frage zu beantworten und außerdem mich insgeheim motiviert, weiter zu trainieren - falls du das jetzt ließt Gustav, vielen Dank für diese wichtigen Infos ;)

Ja, dann nutzten wir noch den Abend, um das gemeinsam zu nutzen... :)
Der Sachsenkader ist was schönes ;)

Friday Dec 8, 2017 #

8 AM

Yoga 30:00 [0]
slept:5.0

Boah, was für eine Woche...

Erstmal hallo an alle :D

Erste Information: ich bin nicht mehr erkältet und zum Wochenende fit.

Ich war jetzt von Mittwoch bis Freitag, also zumindest jetzt in einem Probelager der BigBand von unserer Schule, sodass für mich Entspannung, Leiben und Leben, gesund werden etc. auf dem Programm stand.

Richtig cool war es heute früh, weil beim Probelager ein special Gast mit dabei war, der hat dann mit uns von 7:30 - 8 Uhr morgens Yoga vor dem Frühstück gemacht, das war klasse!

Ich bin supermüde, weil ich sehr wenig im Probenlager geschlafen habe, aber das kommt davon, wie bei jedem Probenlager, dass man zusammen mit den Freunden ganz ganz viel Spaß hat und viel Zeit verbringt, sodass niemand vor 1 ins Bett geht... Naja... :/ xD

Daher freue ich mich jetzt besonders suf das Wochenende, auch wenn man es mir soweit erstmal nicht ansehen wird... xD

Ein bisschen Training schadet jetzt nicht, dann kann ich wieder Schwung in die kommende Saison mitnehmen beim Auf und Ab... :D
7 PM

Orientierungslauf (Nacht OL) 32:37 [5] 6.18 km (5:17 / km) +151m 4:42 / km
shoes: 4F blaue, polnische Laufschuhe

Hallo erstmal, ich weiß gar nicht, ob - egal xD

Das Auf und Ab Trainingslager begann mit einem Nacht-OL.

Die Hinfahrt gestaltete sich als sehr lustig, da wir kaum in Sohland angekommen, noch 20min lang die Jugendherbereg gesucht haben und damit die letzten ankommenden waren, obwohl wir als erster losgefahren sind... naja xD

Der Nacht-OL an sich war schon an sich sehr anstrengend, die Höhen haben mich richtig hart angepisst... Ich mag eh keine Höhen, daher muss ich es aber trainineren.. Insofern hab ich diesen Nacht-OL als Chance gesehen, mal wieder richtig Höhen zu laufen und in der eisigen Kälte zu beißen! :)

Wie schon angesprochen, ich habe ein durchaus gutes Gefühl während des ganzen Laufes gehabt, beim vorletzten Posten waren dann aber die Beine schon fast am Limit...

Was mich mental nur am Anfang beeinflusste, ist das, dass mein Pulsgurt nach einer Weile ständig runtergerutscht ist, sodass die Pulswerte einfach viel zu ungenau sind, als dass ich sie jetzt hätte mit eintragen können - Puls 124? Ich glaube nicht... xD

Den ersten Posten habe ich außerdem etwas verhauen, jedoch bin ich danach gut reingekommen :) - Gegnerkontakt (in dem Falle mit Dennis und Markus) hilft zumindest mir immer sehr stark, schneller zu rennen, sich zu konzentrieren und mit Bock und Spaß sich in die Sache reinstürzen zu lassen!

8 PM

aktive Reg. (Wechseldusche) 5:00 [0]

Ja, wie immer habe ich dann eine Wechseldusche gemacht, da es die Bedingungen erlaubten und hoffte somit auf einen guten neuen gesunden Tag :)
10 PM

Dehnen 15:00 [0]

Da ich mir aber nach dem Duschen dachte, ach, das war heute schon sehr inensiv, habe ich noch selbstständig im Zimmer gedehnt

Was ich so noch vergessen habe, ist das, dass ich sogar nach Anton Kamolz und Markus Grätsch der 3.Schnellste auf der langen Bahn war :D

Monday Dec 4, 2017 #

8 PM

Stabi 15:00 [0]
slept:8.5 (sick)

Heute geht es mir wesentlich besser als gestern, habe aber trotzdem noch ganz fleißig Tee getrunken und genossen :)

Deswegen habe ich heute nur eine kurze Stabi-Session geschafft, um schnell wieder zu vollen Kräften zu kommen... Weil ich merke schon, dass ich noch ein wenig geschwächt bin und morgen wird das nix mit dem Dienstagstraining... Schade. :( Aber ich bin erleichtert, dass ich noch schnell gegen die Erkältung reagieren konnte und somit wohl schon am Freitag wieder belastbar bin, wo ich nämlich eine Leistungsdiagnostik habe.

Sonst habe ich ganz gut geschlafen, es ist aber immer nervig, um 6 Uhr für die Schule aufzustehen.. :( Das wird auch morgen wieder so sein... Manno xD

Grüße gehen wie immer raus :D

LG Karol

Sunday Dec 3, 2017 #

10 AM

Note
slept:10.5 (sick) (rest day)

Ja guten morgen :D

Also wie schon gestern erwähnt, ich habe mich gestern erkältet und werde deswegen heute wohl kein Training bestreiten. Wahrscheinlich gehe ich heute einfach nur durch den Wald spazieren, da könnte ich ja vielleicht neue Wege erkunden etc...!? Wie auch immer - heute ist Pause.

Ich fühle mich jedoch schon recht gut, sodass ich wohl am Wochenende zum Sachsenkader-Auftakt wieder fit bin, ich helfe mir übrigens dabei mit pulvrigem Vitamin-C in Wasser aufgelöst, was ich so 4x am Tag trinke, außerdem viel Tee trinken und weiteres.... :)

Bei Erkältungen schaue ich immer streng auf meine Ernährung, weil ich mich nicht mit z.B. Süßigkeiten essen schneller aus der Erkältung bewege, also muss noch das Lebkuchenherz von gestern warten... ;( xD

Daher gehen heute schon jetzt mal wieder Grüße raus ;)

LG Karol

« Earlier | Later »