Register | Login
Attackpoint - performance and training tools for orienteering athletes

Training Log Archive: Geiler OLer

In the 7 days ending Sep 13:

activity # timemileskm+m
  Fahrrad5 12:18:27 191.13(3:52) 307.6(2:24) 1960
  Kraft/Stabi5 1:44:00
  Laufen1 19:31 1.96(9:58) 3.15(6:12) 6
  Total9 14:21:58 193.09 310.75 1966

«»
7:54
0:00
» now
MoTuWeThFrSaSu

Sunday Sep 13 #

Fahrrad (Fahrrad ) 47:00 [1] 16.3 km (2:53 / km)

Eigentlich wollte ich heute einen ganz ruhigen machen, aber meine Beine haben auch echt gut angefühlt und da hab ich alles mit dem Rad erledigt

Kraft/Stabi (Fußstabi ) 17:00 [1]

Saturday Sep 12 #

7 AM

Fahrrad (Rennrad ) 7:54:12 [3] 206.65 km (2:18 / km) +1310m 2:13 / km

Jena-Leipzig-Jena
In einer 8er bzw. 9er Gruppe, insgesamt deutlich entspannter als gedacht, ich dachte meine Beine sterben total, aber zum Schluss hab ich „nur“ meine äußeren Oberschenkel gemerkt
Am Anfang musste ich ganz schön kämpfen um an der Gruppe dran zu bleiben, am Ende war ich immer vorne mit dabei

Friday Sep 11 #

Note

Heute fast den ganzen Tag unterwegs gewesen. Meine linke Wade merke ich deutlich, die Hm mit dem Fahrrad waren wirklich viel die letzen Tage, dazu kamen noch einige Fußstabi-Einheiten.
Am Abend noch gut gerollt und dann mal schauen wie lange morgen mein Körper durchhält

Thursday Sep 10 #

Fahrrad (Fahrrad ) 40:30 [1] 14.3 km (2:50 / km)

Über‘n Tag verteilt, aber mit schönen Höhenmetern

Kraft/Stabi 22:30 [2]

11 AM

Laufen 19:31 [2] 3.15 km (6:12 / km) +6m 6:08 / km

Yeah, wieder ein roter Balken nach 5,5 Monaten
Nur flach und fast nur Wiese im Paradies gelaufen

Positiv: den gesamten Lauf und auch danach meinen Fuß nicht gemerkt und keine Schmerzen oder ähnliches gehabt
Negativ: hab mich natürlich sonst schrecklich gefühlt, als ob ich gerade laufen gelernt hätte. Ich habe nach den 3km so geschwitzt und war so fertig, aber auch, weil ich mich permanent konzentrieren musste, dass meine Füße halbwegs synchron aufkommen (das ist eben das größte Problem, dass ich nicht symmetrisch laufe. Muss versuchen "meine Bewegungsmuster in den nächsten Wochen neu zu verkabeln", was nicht einfach ist)

Wednesday Sep 9 #

Kraft/Stabi (Fußstabi ) 13:00 [1]

12 PM

Fahrrad (Rennrad ) 2:09:55 [3] 49.95 km (2:36 / km) +650m 2:27 / km

Perfektes Wetter, alles super schön
Wollte nicht langsam fahren, aber auch nicht übertreiben
Eigentlich wollte ich laufen gehen, aber hab mich gestern kurzfristig zu einer lääängeren Tour am Samstag überzeugen lassen, deshalb wollte ich vorher nochmal Rennrad fahren

Tuesday Sep 8 #

Kraft/Stabi 35:30 [2]

Monday Sep 7 #

Kraft/Stabi (Fußstabi ) 16:00 [1]

Note

Das Ergebnis von dem 2. MRT ist da:
Alle Reizungen, Flüssigkeitsansammlungen oder sonstiges sind komplett weg. Das ist erstmal sehr positiv... aber: dieses knöchernes Stück, das mein Sprunggelenk blockiert, ist natürlich immer noch da und wird auch nie mehr weg gehen, wenn es nicht operativ entfernt wird.
D.h. ich bin jetzt an dem Punkt angelangt, wo Schonung überflüssig ist, weil es von alleine nicht besser werden kann. Also kann ich langsam wieder probieren laufen zu gehen und zu schauen, wie mein Sprunggelenk reagiert. Das erneute Reizungen auftreten, ist nicht unwahrscheinlich, aber das weiß eben keiner.
Aber eigentlich will ich nicht mein ganzes Leben mit der Einschränkung leben, asynchron laufen zu müssen. Aber eine OP isr eben nicht ungefährlich... naja mal schauen was die nächsten Wochen ergeben
5 PM

Fahrrad (Standrad ) 46:50 [2] 20.4 km (2:18 / km)

« Earlier | Later »