Register | Login
Attackpoint - performance and training tools for orienteering athletes

Training Log Archive: Feli

In the 7 days ending Jan 31:

activity # timemileskm+m
  Laufen5 3:35:28 21.42(10:03) 34.48(6:15) 602
  Skilaufen1 1:45:00 7.83(13:25) 12.6(8:20) 124
  Dehnen5 1:34:58
  Kraft3 1:28:08
  Alternativ5 1:27:48
  Total17 9:51:22 29.25 47.08 726
  [1-5]14 8:16:24

«»
2:17
0:00
» now
MoTuWeThFrSaSu

Sunday Jan 31 #

12 PM

Laufen (Sonntagslauf) 1:05:08 [3] 11.03 km (5:54 / km) +182m 5:27 / km
shoes: Inov X-Talon 225

Heute mal mit technischem Schnickschnack gelaufen und mich von Dennis Uhr navigieren lassen - da wird die auch mal benutzt, da er immer noch nicht lauffähig ist. Ich würde auch gerne meinen Laufpartner wieder haben, aber nun gut.

Sehr schöne Runde gelegt. Nach Dölzschen hoch und über die Felder, was ich schon von den Intervallen kannte. Dann neue Straßen in Pesterwitz und Altfranken erkundet. Sehr dörflich und idyllisch dort. Dann an der Autobahn und anschließend am Gorbitzbach schöne versteckte Wege lang und schließlich wieder in Nausslitz an bekannten Ecken rausgekommen. Tolles Wetter mit der strahlenden Sonne. Meistens schöner Schnee mit Knirschem, teilweise halt auch sehr rutschig. Aber ich musste den Boden nicht aus der Nähe betrachten, also alles super.
8 PM

Dehnen 24:02 [0]

Saturday Jan 30 #

11 AM

Skilaufen (Klassik) 1:45:00 [2] 12.6 km (8:20 / km) +124m 7:57 / km
ahr:119 max:167

Endlich war ich auch mal Ski fahren!!! Ahhhh, das hat so Spaß gemacht. Mit Isa nach Ullersdorf zum Golfplatz gefahren. Das ist schon echt gut dort, auch wenn die Loipe sich gut abnutzt mit der Zeit. Zweimal beide Runden gerutscht. Teilweise hatte ich das Gefühl, dass mein Stil gut ist, dann wieder rumgerutscht und das Gleichgewicht gesucht - meistens gefunden, nur einmal umgefallen. Aber die ganze die Frosch- und die Eselübung von der Stabi gestern gemerkt.
Natürlich auch OLer getroffen.

Friday Jan 29 #

7 AM

Alternativ (Yoga) 14:00 [1]
ahr:83 max:115

3 PM

Laufen 17:55 [3] 2.75 km (6:31 / km) +100m 5:31 / km
ahr:166 max:187 shoes: Inov X-Talon 225

Im wunderschönen Schneefall losgelaufen und auch echt gut vorangekommen. Der Schnee hat mich beflügelt, außer wenn mir die dicken Flocken ins Buff-Tuch gefallen sind. Lustig war es als ich auf den Schlammwegen war und man den Schlamm nicht mehr gesehen hat durch den Schnee, er aber noch nicht gefroren war. Auf dem Höhenweg etwas vorsichtiger gelaufen, damit ich nicht abrutsche, ist doch steil und hoch und Schienen unten.

Laufen (Lauf-ABC) 12:30 [2] 0.86 km (14:32 / km) +4m 14:12 / km
ahr:171 max:200 shoes: Inov X-Talon 225

Also der Puls sieht irgendwie falsch aus, so anstrengend war mein Lauf-ABC nicht... Okay, ich musste mir eine Spur trampeln, aber das war schnell erledigt und dann ganz normales Lauf-ABC. Die drei Steigerungsläufe waren nicht so wirklich Steigerungsläufe, weil es a) glatt war und b) es dann plötzlich im hinteren Oberschenkel komisch gezogen hat. Hab es dann gelassen und tat auch nicht weiter weh. War halt wahrscheinlich einfach kalt. Hat dann nämlich geregnet - brrrrrrrr.

Laufen 20:25 [3] 3.6 km (5:40 / km) +26m 5:28 / km
ahr:169 max:181 shoes: Inov X-Talon 225

Und wieder nach Hause. Vorbei an vielen Schlittenfahrern, Schneeballschlachten, Schneefrauen und -männern und sogar an einer Snowboardfahrerin.
5 PM

Kraft 58:01 [3]
ahr:115 max:171 shoes: Inov X-Talon 225

Sachsenkader-Stabi! Heute mal mit Dennis und Cedrik. Gut, dass niemand da war, um zu ermahnen, dass alle richtig mitmachen... Ich habe natürlich alles ganz ordentlich gemacht. Okay, außer die Sprünge. Die Physiotherapie soll ja nicht denken, dass es ein Erdbeben gibt.
6 PM

Dehnen 15:01 [0]

Thursday Jan 28 #

7 AM

Alternativ (Yoga) 14:30 [1]

10 AM

Laufen 36:13 [3] 6.0 km (6:02 / km) +112m 5:31 / km
ahr:162 max:179 shoes: Inov X-Talon 225

Nicht so motiviert losgelaufen. Vorher schon die dunklen Wolken gesehen und dann perfekt zum Regenbeginn losgelaufen, na super. Waden waren schon vorher ganz schön fest, deshalb dann umgeplant und statt Lauf-ABC und Sprints nur eine lockere Runde gelaufen. Am Ende trotzdem gut gefühlt, aber Motivation ist heute einfach allgemein nicht da.
6 PM

Kraft (Stabi) 10:05 [1]
ahr:93 max:114

Bisschen Stabi mit Dennis.

Dehnen 15:01 [0]

Wednesday Jan 27 #

10 AM

Alternativ (Yoga) 22:44 [1]

12 PM

Laufen warm up/down (Einlaufen mit Lauf-ABC) 19:37 [3] 2.6 km (7:33 / km) +88m 6:27 / km
ahr:167 max:182 shoes: ON Cloud

Gleiche Runde wie letzten Mittwoch und wieder falsche Schuhwahl. Unten sah alles sehr trocken aus und oben auf dem Feld war dann alles noch schön gefroren oder auch matschig in der warmen Sonne. Lauf-ABC auf einem schmalen freien Asphaltstück gemacht, aber in der Sonne. Sonne ist schon was enorm tolles.
1 PM

Laufen intervals 32:08 [4] 5.63 km (5:42 / km) +90m 5:17 / km
ahr:169 max:192 shoes: ON Cloud

3x8min mit 4min Pause in 5:33 - 5:04 - 4:30

Auch genau die gleichen Abschnitte wie letzte Woche, was gut war, weil ich so weniger dazu verleitet wurde auf die Uhr zu schauen und stattdessen immer ein Ziel zum überbieten vor Augen hatte. Das erste war wieder sehr langsam, weil der Pfad diesmal halt abwechselnd und eisig war. Aber trotzdem deutlich schneller als letzte Woche, weil ich nicht zurückgerutscht bin. Das zweite war etwas langsamer, aber nicht viel. Hier war nur die Challenge das die letzten ca. 3min auf einem überfrorenen Weg waren. Konnte aber trotzdem relativ schnell laufen, hat nur ganz schön in den Oberschenkeln gebrannt. Und das letzte Intervall wieder mit Bergab-Anteil und schon gut schneller als letzte Woche.

Laufen warm up/down (Auslaufen) 11:32 [2] 2.01 km (5:44 / km)
ahr:166 max:178 shoes: ON Cloud

Das hat echt Spaß gemacht. Und das Auslaufen war auch schön - einfach nur bergab.
9 PM

Dehnen (+ Blackroll) 25:53 [0]

Tuesday Jan 26 #

Note
(rest day)

Unitag = Verlassen des 15km-Radius.
8 PM

Alternativ (Yoga) 22:31 [2]

Monday Jan 25 #

7 AM

Alternativ (Yoga) 14:03 [1]

8 PM

Kraft (Stabi) 20:02 [2]
ahr:106 max:130

Fußstabi wie immer, aber diesmal endlich mal wieder zum 5min-Plank aufraffen können. Der Montag war auch nicht so viel wie sonst, man merkt, dass das Semester dem Ende entgegen geht - sehr schön.

Dehnen (+ Blackroll) 15:01 [0]

« Earlier | Later »