Register | Login
Attackpoint - performance and training tools for orienteering athletes

Training Log Archive: pepa.

In the 7 days ending Sep 15:

activity # timemileskm+m
  orienteering4 2:46:25 16.68(9:58) 26.85(6:12) 918
  running3 2:24:20 16.47(8:46) 26.51(5:27) 283
  Total6 5:10:45 33.16(9:22) 53.36(5:49) 1201
  [1-5]6 5:09:39

«»
1:10
0:00
» now
MoTuWeThFrSaSu

Sunday Sep 15 #

10 AM

orienteering race 1:10:43 intensity: (12 @0) + (4:16 @1) + (10:58 @2) + (14:22 @3) + (32:42 @4) + (8:13 @5) 10.37 km (6:49 / km) +412m 5:41 / km
ahr:152 max:173 shoes: VJ Bold

Dbk Mannschaft
Mit tomi und Friedmar.

Suboptimale Aufteilung, aber ich hatte Spaß. Leider auch zwei größere aufmerksamkeitsprobleme aka Fehler. Sehr spaßige schlusschlaufe als Windschattenmaschine für Tomi :)

Saturday Sep 14 #

1 PM

orienteering race 39:45 intensity: (25 @1) + (3:23 @2) + (4:27 @3) + (12:57 @4) + (18:33 @5) 6.48 km (6:08 / km) +211m 5:17 / km
ahr:161 max:179 shoes: VJ Bold

DM Staffel
--------------- H105
Das erstemal Veteranenstaffel. Immerhin mit Tomi und mit Friedmar. Solang alles lustig ist, ist alles gut. Tomi und Friedmar lieferten gute Vorarbeit. Ich hörte, am Sichtposten lief Friedmar auf Position 2 mit 20'' Rückstand, also freute ich mich, als ich ihn allein auf dem Zielsprint in Führung reinkommen sah.
Meine Taktik war klar: schnell, aber so sicher wie es nur geht.
Die Vorahnung eine..ja..grobe Karte zu bekommen zeigte sich recht schnell als wahr. Ich lief insbesondere die Dickichtposten (wieso hatte die die DE/HE nicht, versteh ich bis jetzt nicht!) mit ordentlich angezogener Handbremse an. Wie Routegadget zeigt, vollkommen zu recht.
Auch im Anschluss lief ich lieber länger auf dem Weg als kürzer und wurde bis zum Schluss nicht wirklich Fan von der Karte. Sie ist nicht falsch, aber nicht gerade vor Details strotzend.
Am letzten Posten fing ich an, sicher zu sein, dass Leif nicht mehr aus dem Gebüsch auftauchen wird und fing mich an zu freuen.
Die Jungs warteten bereits. Es gab Tee und später ne vertrocknete Eiche.

Schöner, gelungener Lauf. Und, man kann es nicht anders sagen: Deutscher OL

http://www.orientierungslauf.de/routegadget/reitti...

Friday Sep 13 #

6 PM

orienteering tempo 23:31 intensity: (18 @0) + (1:29 @1) + (6:21 @2) + (4:56 @3) + (7:26 @4) + (3:01 @5) 4.18 km (5:38 / km) +136m 4:51 / km
ahr:148 max:173 shoes: Inov8 Mudclaw 300

DTP-Sprint in Altenau/Harz.
als ich sah, dass es 3,5km und 190hm sind, wählte ich vor der DM zügiges, aber doch etwas entspannteres Tempo.
Der Sprint war an sich kein schlechter!

Thursday Sep 12 #

4 PM

running 42:32 intensity: (20 @0) + (14:23 @1) + (24:50 @2) + (2:52 @3) + (7 @4) 7.2 km (5:54 / km) +77m 5:37 / km
ahr:127 max:156 shoes: 361° Spinject

Locker mit Patschi und Morothea

Wednesday Sep 11 #

6 PM

running warm up/down 2:45 intensity: (12 @1) + (28 @2) + (2:05 @3) 0.4 km (6:54 / km) +35m 4:47 / km
ahr:144 max:152 shoes: Inov8 Mudclaw 300

orienteering intervals 13:30 intensity: (16 @0) + (18 @1) + (3:58 @2) + (36 @3) + (2 @4) + (8:20 @5) 2.68 km (5:03 / km) +62m 4:31 / km
ahr:160 max:182 shoes: Inov8 Mudclaw 300

Markus'-Staffel-Training, Runde 1
--------------------------------------------
Lief richtig geil. Von Anfang an (bis zum Schluss) mit den schnellen Jungs zusammen. Dann ne etwas andere Route, aber ständig im Kontakt mit der Spitze (bis auf PhiMü). Kein Posten verfehlt und die Beine liefen auch überraschend schnell.
Langsam wirds wieder, mit dem Gefühl OL zu machen!

https://www.strava.com/activities/2699927693/overv...

orienteering intervals 18:56 intensity: (3:24 @1) + (47 @2) + (2:26 @3) + (23 @4) + (11:56 @5) 3.15 km (6:01 / km) +98m 5:13 / km
ahr:165 max:186 shoes: Inov8 Mudclaw 300

Markus'-Staffel-Training, Runde 1
--------------------------------------------
Komplett nicht geschnallt, dass auch hier Massenstart abläuft. Also sehr verwirrt an die Karte losgesprintet, erstmal allen hinterher und somit in die falsche Richtung, also wieder zurück. P1+P2 waren fast alle mega-verwirrt. Die Unruhe blieb, P3 nahmen die ersten drei (wir) die falsche Route und die Meute kam tlw. vorbei. Ich zerlegte mich dabei fast beim Hängenbleiben in einem Ast kurz vor ner 2m-Stufe und lief/fiel so schnell wie noch nie-fing mich zum Glück irgendwie ab. Puh. Durchatmen und dabei irgendwie die Karte nur halb beachten.
Perfekt um sich so von der Meute zum 5er von der Richtung abdrängen zu lassen und selbst zu wenig auf den Kompass zu schauen. Rumpeilen, biss ich schnallte wo ich bin - viel zu tief. Also weiter um mit PhiMü, Konstantin und Anton wieder die doofe Route zu nehmen. Dann noch den Arm im Brombeerparadies zerkratzen, Fein-O am Vorletzten Posten zu üben und dann noch Konsti zeigen wie es geht: sich im Standardgelände ordentlich zu maulen.

Keine gute Laufzeit, aber ein sehr lehrreiche Runde. Wäre man cool geblieben und etwas mehr alle ignoriert, wäre man deutlich schneller unterwegs. Der Anfang muss sitzen, nicht zufällig, sondern ganz fix und fest. Dann kommt auch der Flow und nicht der Blow.
Runde 1: sehr geil gemacht
Runde 2: Massenpanik

Markus, dicken Dank für das coole Training!

https://www.strava.com/activities/2699928971/overv...

running 33:56 intensity: (1:09 @1) + (8:01 @2) + (1:33 @3) + (16:35 @4) + (6:38 @5) 7.12 km (4:46 / km) +60m 4:34 / km
ahr:153 max:174 shoes: Inov8 Mudclaw 300

Heimrollen und den Tag, die Menschen und den Ort genießen haben.

P.S. Essen machen ist viel anstrengender als Laufen gehen.

Tuesday Sep 10 #

6 PM

running intervals 1:05:07 intensity: (2:59 @1) + (26:50 @2) + (20:37 @3) + (13:01 @4) + (1:40 @5) 11.8 km (5:31 / km) +111m 5:16 / km
ahr:144 max:172 shoes: 361° Spinject

Holla... die ersten gingen sehr entspannt und überraschend leichtfüßig.
der dritte tat weh, nach dem 5. wollte ich aufhören (wie die Kids).
5.,6.,7. lief ich deutlich lockerer um zu überleben und nicht alles zu skippen.
Vorher noch Lauf-ABC, anschließend noch leichtes pumpen mit Matti und Dehnen und Volleyball

3'36, 3'23''/km
3'53, 3'27''/km
3'55, 3'45''/km
4'01, 3'27''/km
Hin ist immer mit +15/20 Höhenmetern, zurück halt negativ.

« Earlier | Later »