Register | Login
Attackpoint - performance and training tools for orienteering athletes

Training Log Archive: Karschtl

In the 7 days ending Sep 17:

activity # timemileskm+m
  OL2 2:04:05 13.86(8:57) 22.3(5:34) 545
  Running2 1:10:00 5.28(13:15) 8.5(8:14)
  Total2 3:14:05 19.14(10:08) 30.8(6:18) 545

«»
1:41
0:00
» now
MoTuWeThFrSaSu

Sunday Sep 17 #

Running warm up/down 30:00 [3] 4.0 km (7:30 / km)
shoes: Icebug Spirit OLX

OL race (DBK Mannschaft) 1:11:09 [5] 13.09 km (5:26 / km) +220m 5:01 / km
shoes: Icebug Spirit OLX

Zu A geführt, bewusst viel Weg genommen damit Wieland gut schauen kann.
Da zu B zu wenig Posten waren und Wieland so keinen Vorsprung hatte, hatte Wieland spontan umgeplant und Markus und mir noch zu C erstmal eine Runde gegeben.
Auf dieser Runde bestimmt 90'' Fehler eingebaut, aber so war Wieland fertig und konnte mich gleich auf die Reise schicken. Hatte die Posten ganz im Westen abbekommen und kam da sehr gut durch ohne zu viel Druck zu machen. Zwischendrin gab es ab und zu mal Sichtkontakt mit den Jungs.
Eine etwas ungünstige Route zur 80 hat mich etwas Zeit gekostet, aber nicht der Mannschaft da ich als Erster an I war. So hab ich mir als Markus wenige Sekunden nach mir ankam die lange Schlussrunde geschnappt und Wieland nach kurzer Zeit gesehen wie er auf dem Weg zu I war. Beim Anlaufen zum Endposten Wieland erspät und erstmal keinen Markus, so hab ich es bestimmt 2 Sekunden ruhig angehen lassen. Dann kam Markus aus dem Wald, also wieder beeilen. Super Timing, Wieland hat super aufgeteilt.

Sieg mit deutlichem Vorsprung vor Lübbecke und Post

Vielen Dank Jungs

Lustigerweise haben die Damen in gleich die Podestplätze getauscht. Also 2. -> 1., 3. -> 2., 1. -> 3.

Saturday Sep 16 #

Running warm up/down 40:00 [3] 4.5 km (8:53 / km)
shoes: Icebug Spirit OLX

OL race (DM Staffel Startstrecke) 52:56 [5] 9.21 km (5:45 / km) +325m 4:53 / km
shoes: Icebug Spirit OLX

Nach den 2 schlechten Wochen etwas unsicher gewesen was heute gehen wird, aber trotzdem sehr motiviert. Beim Warmlaufen fühlten sich die Beine allerdings etwas wie Pudding an. Hat sich aber nach dem Start schnell gegeben.

1: hinterm Grün etwas unsicher gewesen ersten Graben nicht bemerkt und dann den Sumpfposten nichtmal zuordnen können ca.20''
2: nach dem kleinen Schlenker zur 1 erstmal bergab Druck gemacht um den Anschluss nicht zu verlieren und sowas wieder Kontakt zu Philipp
3,4,5: zusammen mit PhiMü
6: kurz zu früh gesucht, waren meines Erachtens ein Tal zu viel vorm Posten. Ging Philipp aber auch so
7: Wurzel am nackten Hang nicht ausmachen können -> Phillip und ich sehr unsicher deswegen
8: Philipp zieht berghoch langsam weg
9: schön auf der LL durch den Unterbewuchs anstatt zügig auf einen der beiden Wege zu laufen
10: Philipp verschwindet aus dem Sichtfeld
11: jut, aber lag oft auf dem Boden
12: Philipp kommt plötzlich wieder von hinten vorbei
13: von Norden her angelaufen und war auch zufrieden damit, Philipp verliert irgendwie den Kontakt
14: auf dem Fahrweg vorgeplant und dabei den Karten-/Geländekontakt verloren, deswegn umgeplant und den Posten von Norden über den Weg angelaufen
15: dornig
16: leicht oberhalb am Stein vorbei ohne ihn zu sehen und kurz dahinter an 2 Steinen rumgesucht
ca.45''
17: jut
18: hangabwärts eine ungünstige, weil sehr dornige Schneise gewählt. vor dem Posten dann die Vegetation völlig fehlinterpretiert, also eher im Einsergrün gesucht, ca.45''
19: wollte erst viel zu früh runter vom Weg, hab mich dann besonnen. Philipp wieder da
20, 21, 22: jut und wieder vorn
23: sehr langsam und sicher angelaufen und kurzes Zögern in Postennähe
24: nicht auf die Postenbeschreibung geschaut und auch nicht den Kopf gehoben, deswegen Posten lange nicht gesehen. Philipp wieder da
25: kleiner Vorsprung vor Philipp
26: Philipp fliegt vorbei

Alles in Allem sehr zufrieden und recht nahe am Optimum für meine Verhältnisse. Und dank Wieland und Markus am Ende Silber gewonnen.

Yeah, danke Jungs und Glückwunsch an Philipp, Matti und Moritz zum souveränen Sieg

« Earlier | Later »