Register | Login
Attackpoint - performance and training tools for orienteering athletes

Training Log Archive: wiQ

In the 7 days ending Aug 27:

activity # timemileskm+m
  Laufen1 3:30:00 16.16(13:00) 26.0(8:05) 1100
  OL-Training1 1:00:00 3.11(19:19) 5.0(12:00)35c
  Total2 4:30:00 19.26(14:01) 31.0(8:43) 110035c

«»
3:30
0:00
» now
MoTuWeThFrSaSu

Sunday Aug 27 #

OL-Training 1:00:00 [3] *** 5.0 km (12:00 / km)
35c shoes: inov8 2016

der wärmste Tag dieses Jahr hier oder so, 19 Grad
meiner Schwester Fotos von ihr von 1982 bis jetzt (ein Posten = ein Jahr) rund um die Forschungsstation als "figur-running" (eine "28") in die Birkenbuesche an die Suempfe und Steine gehangen (Karte von 1990 ausgegraben)
und ihr dann noch bei ihrem "letzten offiziellen" OL in der D21, ab morgen D22, äh, 35, zum Teil und mit der Kamera gefolgt

Saturday Aug 26 #

Laufen long 3:30:00 [3] 26.0 km (8:05 / km) +1100m 6:40 / km
shoes: inov8 2016

eigentlich nur Postkarten gekauft
nee, ich wollte zum Ende hin noch mal den Nuolja hoch (750Hm, ) und diesmal noch etwas schneller, vor 3 Wochen knapp 43min gebraucht, diesmal bei wechselhaftem Wetter: nebelwindigniesligkalt bis sonnig, bis zur Zwischenliftstation unter dem Lift lang (ist erlaubt fuer die Bestzeit!) statt Skipiste (Sumpfsteineschlängelpfad) 12min, dann um die Felsen rum auf die Piste und einiges wandern muessen (sorry), 10,5min und dann noch mal 17min bis ganz rauf, lustig im Nebel: ha, da muss der Gipfel sein, nein, das war erst ein Vorgipfel, also 39,5min
oben dann erfreut und Richtung Sonne - Wolkendecke zog auf und wieder kehrt und Pfad Richtung Björkliden gesucht und gefunden, aber ignoriert, auf Nebengipfel und auf die Dörfer runtergeschaut, so kam gleich noch mehr hinzu, also fuer Pepa mittrainiert, ohne Kompass genau die Bruecke im noch unbekannten unteren Talteil getroffen, ueber die ich nicht musste, trotzdem drueber und zurueck (wollte sie ja treffen) und Tal hoch, ui, ging schon schwer, Steinfeld oder Schneefeld (Nordseite), in den Sattel, den ich schon kannte, auf der anderen Seite runter: Sumpf (Suedseite) und huch, Rentiere, also alles wie immer, wurde immer steiler, Pfad, wo bist du?, aber schön, wie man hunderte Meter weiter oben die Seen und Flussläufe zuordnen kann, Bruecke Nr. 2 rueber und wieder nueber, das sind so wilde Wackelkonstruktionen und da fuehrt nach Karte lustigerweise ein Pfad hin, aber keiner auf der anderen Seite weiter, vielleicht geheimes Samiland, dann den Pfad, den ich schon kannte, aber bald auf die "Skispur" gewechselt, demnach mehr Sumpf als Pfad und obwohl schon knuelle Abzweig zu Bruecke Nr. 3, die ich zum Spass 2-mal passierte, dann noch am Canyon lang und die tiefste Bruecke und heim geschleppt, wie so die Zeit verstreicht
4h unterwegs - mit ein paar Pausen und Wanderteilen

Friday Aug 25 #

Note

Regen
mit Maggie Muell rausgebracht

Thursday Aug 24 #

Note

Königs- und Schlussetappe
(wollte eigentlich noch 2 machen, aber angekuendigter Regen und nach der einen Huettennacht mit Sauna zu verwöhnt, um eine 3. zu (er)frieren)
36km von Alesjarvi nach Abisko
auf dem Königsweg, der einer deutschen Autobahn gleicht (im Gegensatz zu immer-wieder-nasse-Fuesse-Suempfe-ich-verlier-den-Pfad-und-quere-Sturzbäche schnell belaufbar und die meisten gruessen mit Hallo oder Hai oder Hej und nicht mit Hej hej wie die Schweden)
Apropos Autobahn: Hitler hat hier oben tatsächlich indirekt Spuren hinterlassen, die Deutschen nahmen Narvik (gleich nebenan in Norwegen) ein und die Schweden bauten Bunker mitten in den schönen Bergen, kaputte Welt

11h unterwegs, die letzten 10km in Tevas, etwa 9h in läuferischer Bewegung

Wednesday Aug 23 #

Note

gaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaanz viele Rentiere
gesehen
nah und zahm

Was gab es bei dir heute zum Fruehstueck?
Rentier
Und zum Mittag?
Rentier

8,5h unterwegs

Tuesday Aug 22 #

Note

Elch
po
gesehen (nicht nur -pu, auch wirklich das Hinterteil, der Elch lief weg, zum Glueck)
und Bären
Blaubeeren und Krähenbeeren
gegessen

11h unterwegs

Monday Aug 21 #

Note

wandern, 6h auf den Beinen
...
und in der Nacht fast erfroren - Neuschnee, mal wieder

« Earlier | Later »