Register | Login
Attackpoint - performance and training tools for orienteering athletes

Training Log Archive: wiQ

In the 7 days ending Jan 28:

activity # timemileskm+m
  Laufen3 3:20:00 10.56 17.0 50013c
  OL-Training2 2:35:00 16.78(9:14) 27.0(5:44)51c
  Kraft2 1:15:00
  Skilanglauf1 30:00
  Total6 7:40:00 27.34 44.0 50064c

«»
2:00
0:00
» now
MoTuWeThFrSaSu

Sunday Jan 28 #

OL-Training 2:00:00 [3] *** 20.0 km (6:00 / km)
30c shoes: inov8 2016

mit dem (E-)Rad zum Zellwald, nicht die ganze Strecke
HE-Bahn Test gelaufen, aber leider liegen in manchen Bereichen so viele Bäume rum, dass ich nicht optimistisch bin, zudem ein paar weitere mögliche Postenstandorte/Gebiete angeschaut, mehrmals ein paar Rehe aufgescheucht und nicht von Hunden gefressen worden, mein einer OL-Schuh ging halb kaputt (Sohle kam an der Seite raus und war dann mein Kompassersatz) und auch das machte das Querlaufen beschwerlicher, ein gutes Training war es allemal

Friday Jan 26 #

Laufen hills 1:30:00 [3] 17.0 km (5:18 / km) +500m 4:37 / km
shoes: cascadia

zur Fähre, Moosleitenweg hoch (Eichhörnchen :-) nach Pappritz, dahinter Fahrkarte und Schlüssel verloren, zurück und wiedergefunden, durch den Wachwitzgrund nach Rochwitz, den Rodelweg runter über die Grundstraße und die Elisabethstr. hoch zu Heiko und Conny, Anbau sieht gut aus, auf dem Friedhof Dorits Grab wieder mal nicht gefunden, Eichhörnchenweg, Neugersdorfer Str. runter und Tännichtstr./Hirchstr. hoch in den Wachwitzer Höhenpark, Grund gequert und hoch zum Fernsehturm und um die Agneshöhe wieder hinab, Fährmann fuhr gerade weg, also noch einmal an der Elbe lang und den Wachwitzer Weg hoch auf den Königsweg - auf der Bergstr. traf ich auf ein selbes älteres Paar, "Da lief eben einer, der sah aus wie Sie. Das waren Sie? Nein! Toll! :-) Geocache?" Ich hatte eine Karte mit. "Nein OL." "Toll!", derart angespornt und weil ich den Barfußweg gerade verpasst hatte, noch einmal hoch auf den Weg Plumpenbusch und den Barfußweg (am Ende viel Treppe) runter und diesmal Fähre erwischt, so kamen zu den 75min 15min dazu

Thursday Jan 25 #

Kraft 45:00 [3]

huuuuuuiiiiiiii, Rückwind ist was Feines, in 18min die 10km in die Stadt

nach kurzem EL Krafkreis wie in alten Zeiten, 4 Runden, etwas schwerfällig gefühlt, ging aber scheinbar allen so, außer Liegestütze, die kann ich inzwischen, Hüfte links tut doch etwas weh vom Sturz mit dem Rad - sieht man auch, 12 Leute, Magics Dehnung

Wednesday Jan 24 #

Laufen 40:00 [2] *
13c shoes: cascadia

Schul-OL-AG, kurzfritig statt Routenwahl-OL von letzter Woche wegen nass Rainers Foto-OL gemacht, ich endlich zum ersten Mal
9 Schüler, die Innenstadt und ich
eim Einlaufen waren manche "lauffaul" (ha, das ist fast ein Palindrom), aber Quatschen können viele Jugendliche fast immer
die 13 Posten waren dann in der Zeit schaffbar und meine Gruppe packte alles bis auf den Posten in der Baustelle

OL-Training 35:00 [3] *** 7.0 km (5:00 / km)
21c shoes: cascadia

Friedmars City Racdurch Striesen, fetzte
wir sollen ja derzeit eh nicht im Wald laufen, zumindest nicht, wenn man nicht arm werden will
A3, mit kleiner Lampe nicht so einfach, nicht super schnell, dafür mit Ausnahmen flüssig und immer die Route(n) im Blick
Antworten: Igel, ja (brannte noch), Hochspannung, Do. 17Uhr, Gourmet (Studentenwerk), USV, Herbert Wehner (erst Kommunist, aus dem 3. Reich nach Schweden emigriert, später Sozialist, 1990 gestorben), entspannte Kiffer, genauso die Trinker, am vorletzten P. wie "befohlen" hingesetzt und letzte (große) Route geplant, dort und insgesamt langsamer als DL2-Flo, der sauste am letzten P. vorbei, brauchte 33 (mit kurzen Postenpausen), ich fast 39, aber eben mit insgesamt ungefähr 3-4min Pause

Tuesday Jan 23 #

Laufen intervals 1:10:00 [3]
shoes: cascadia

an der Elbe, die Bautzner Str. ist viel gefährlicher als eine Heide mit Sturmschäden, nach Lauf-ABC 3-mal 10min, mit Moritz bis zu den eingesperrten Schneereste und kurzerhand um den Zaun, im 2. Intervall klug in Pieschen nach der Hälfte der Zeit gewendet und so den "steilen" Teil der "Baustelle" locker umschifft und das 3. dann an der Mitlaufmeute vorbei bis Höhe hinters Waldschlösschen geschafft, schön, wenn man mit anderen mittrainieren kann, lief, aber fühlte sich nicht sehr schnell an, da geht mehr, etwas Hunger und Muskelkater im Hals

Kraft 30:00 [3]

Danke Matti

Monday Jan 22 #

Skilanglauf 15:00 [3]

Da räumen die schon wieder fast alles weg.
auf der höchsten Stelle der Elbloipe hin und her und die "Berg" hoch, eine ältere Frau war auch so verrückt und ein mittelalter Mann, als ich ging und den ich fotografierte
auf dem Hinweg mit dem Rad (und Skiern) in der Kurve, die ich nehmen musste, um über die Elbe zu kommen, berechnet hingefallen, darum habe ich mir wohl auch nix getan, eisig und verschneit

Skilanglauf 15:00 [3]

2. Weltcuprunde, auf dem Heimweg noch einmal hin, weil da noch ein längeres Stück des westlichen Endes existiert(e), ein Skiläufer wanderte vorbei und mit einem freundlichen Müllmann kam ich davor auch kurz ins Gespräch

« Earlier | Later »