Register | Login
Attackpoint - performance and training tools for orienteering athletes

Training Log Archive: wiQ

In the 7 days ending Mar 10:

activity # timemileskm+m
  Skilanglauf1 1:30:00 14.29(6:18) 23.0(3:55)
  Laufen2 1:09:00 9.32(7:24) 15.0(4:36)
  OL-Wettkampf1 1:08:34 8.39(8:10) 13.5(5:05) 22031c
  Total3 3:47:34 32.0(7:07) 51.5(4:25) 22031c

«»
1:33
0:00
» now
MoTuWeThFrSaSu

Sunday Mar 10 #

Laufen warm up/down 25:00 [3] 5.0 km (5:00 / km)
shoes: Irock 2019

im Regen aus dem Wald zu den Autos am Feldrand zurück und noch ein bisschen hin und her
mit Master Markus eine Wegerunde durch den Wald, an den Megasümpfen vorbei

OL-Wettkampf race 1:08:34 [3] *** 13.5 km (5:05 / km) +220m 4:42 / km
31c shoes: Irock 2019

Heide-OL von Bad Düben gerade so schon in Sachsen-Anhalt, 12,5km LL, 2. LRL, Massenstart und Schlaufen - 3 Schmetterlinge, Markus rannte schnell los, jetzt merke ich, dass ich gar nicht aufgeregt war, ich rannte nicht ganz so schnell los, Cedrik zum 1. Posten noch neben mir über die Wiese, die mehr Sumpf als Wiese war, zum 2. leicht anders als Markus und vielleicht noch einmal leicht gut gemacht, zumindest nicht verloren - oder sagen die Zwischenzeiten was anderes?, 10s waren es schon, er ging zuerst auf die kleine Runde, ich auf die große, zu meinem 3., 4. Posten fing der Oberschenkel an hinten wehzutun, zum 6. verwirrte mich eine Rinne (an der ich inter der 12 noch einmal vorbei kam), die ich jetzt zufällig auch auf der Karte entdecke, zur Sicherheit lief ich eine Ecke, war durchaus 1min, da ahnte ich, dass Markus sich heute das Stirnband holt, hinter der 7 erwischte ich eine gute Bach-( eigentlich Fluss-)passage, zur 9 machte mich ein unkartierter Hochstand und Schneisen kirre, im Steilen komme ich besser klar, im Gegenlauf Cedrik und Leon, Kerstin überholt mit einer Schlaufe mehr im Gepäck, Rest okay, manchmal sogar Zentimetergenau auf den Posten gestoßen und Freude gehabt, Schmerzen stören trotzdem, am Ende 100s auf Markus, tja, ich werde alt

Saturday Mar 9 #

Laufen 44:00 [3] 10.0 km (4:24 / km)
shoes: Salomon vibe

Oberschenkeltest, über Hermannstädter Str. nach Leuben weiter nach Prohlis und Reick und zurück im Slalom um die Kiesgruben und nach/durch Laubegast
tat nicht weh - Wie ist back!

vorher 6h über den Heller (1. Mal auf Halde am Hammerweg, Rehe) und durch die Heide gewandert (Prießnitz, Tomi beim MBO, Hofewiese, ...)

Friday Mar 8 #

Skilanglauf long (Skirollern) 1:30:00 [3] 23.0 km (3:55 / km)

endlich mal bis Pirna durchgerollert (bis hinter die Innenstadtbrücke, wo Radweg und Straße kurz auf dem P verschmelzen), da Baustelle, die weit(?) über ein Jahr ab der Müglitz war, weg ist
keinerlei Probleme mit dem Oberschenkel
hinzu 43min, rückzu 47, vielleicht wegen des Windes, auf jeden Fall war hinzu eine Abfahrt drinnen und rückzu ein "Berg"

Thursday Mar 7 #

Note

2. Halbjahr, 2x neue Grundschul"gören", mal ganz easy mit einem Spazier-OL angefangen, wobei sie die Zeichen und Farben in die Legende tragen sollten

Wednesday Mar 6 #

Note

meinen 16. Sprint ausgerichtet, 2h und er ist vorbei, 115 liefen ihn, was schön war, kam auch gute Rückmeldung, der vergrößerte Ausschnitt verwirrte einige mehr als er ihnen brachte, ein Arsch klaute 2-mal einen Posten, ich fand ihn durch einen Hinweis wieder
vom Dresdner Straßenverkehr auch angepisst, Autofahrer die einen schneiden, immer wieder, zum Kotzen diese Stadt bzw. Leute

früh beim Schul-OL waren die Schüler extrem happy und ehrgeizig beim Schachbrett-OL, da hatte ich gute Laune

Tuesday Mar 5 #

Note

habe es probiert zu rennen, soll erst einmal noch nicht sein
Was man so alles schafft, wenn man nicht zum Training macht/trainiert ...

Monday Mar 4 #

Note

noch einmal über 3h Posten und Karte kontrollierend durch den Zellwald gestapft (durch das was der Forst von ihm übrig lässt - und OLer verwüsten Wälder?), wandern geht, rennen nicht, schade, aber vielleicht gut so, ich war ziemlich knülle
2 Rehe, ein Eichhörnchen, noch ein Reh, Sonne, Sturm, Pfähle maximal in den Boden gerammt, nirgendwo anders hin

« Earlier | Later »