Register | Login
Attackpoint - performance and training tools for orienteering athletes

Training Log Archive: wiQ

In the 7 days ending Mar 17:

activity # timemileskm+m
  Laufen3 3:53:30 25.29(9:14) 40.7(5:44) 106844c
  Skilanglauf1 1:57:00 13.05(8:58) 21.0(5:34)
  Kraft1 45:00
  OL-Training1 2:3818c
  Total6 6:38:08 38.34 61.7 106862c

«»
2:05
0:00
» now
MoTuWeThFrSaSu

Sunday Mar 17 #

Laufen long 2:05:30 [3] 24.2 km (5:11 / km) +818m 4:26 / km
shoes: Salomon vibe

mit Matti von Pillnitz den Grund direkt zur Meixmühle, weiter direkt nach und durch Zaschendorf, Hohe-Brücken-Weg, durch Wünschendorf auf den Kohlberg und - erstmals - zur Zwergenhöhle und zur Schönen Aussicht, zurück wie die Borsbergmeisterschaftsrunde inklusive Handyfund, das jetzt wieder bei der Besitzerin sein sollte, 2 kurze Steigerungen am Ende, warm und sonnig, dementsprechend viele Leute unterwegs, schöne Runde, Danke, Matti

Saturday Mar 16 #

Laufen tempo 33:00 [3] 7.5 km (4:24 / km)
shoes: Salomon vibe

"Fährenrunde" an der Elbe lang, hatte überlegt, die Intervalle nachzuholen, habe dann Tempo gemacht, zumindest nicht zu gemütlich, war auch ein Test für den Oberschenkel, der nicht mehr zwickt, dafür etwas Bauchprobleme, in Pillnitz bis zum Schloss bis die Fähre da war

Friday Mar 15 #

OL-Training 2:38 [3] *
18c shoes: Wanderwinterschuhe

OL auf der Messe, beim "Mikro-OL" 3s hinter der Bestzeit, u.a. Cedrik
beim "Lang-OL" Cedrik geschlagen und Bestzeit aufgestellt und dann zog er nach, bevor ich ging, Gleichstand
krass, dass schon einige Lehrerinnen die Stadt-OLs kennen und nutzen
und wie ehrgeizig und glücklich einige Kinder beim OL sind

Thursday Mar 14 #

Kraft 45:00 [3]

Mann, Training strengt an, hatte ich fast vergessen, aber habe auch wieder gemerkt, wie wichtig Krafttraining ist und wenn man sich die Hochwärtsbewegungen denkt, gehen sie auch leichter
am Anfang Männchen versus Weibchen 4 zu 8, dann wurde es doch noch 7 zu 8, aber da gewannen die Frauen immer noch
4 Runden Kraftkreis (2 Übungen merh als sonst) + Dehnung
keine Schmerzen, gestern tat es leicht weh im Bein, aber ging bei dem Tempo, das Wochenende könnte man zum Training nutzen, ist ja kein OL mehr im Weg, Kartendruck geht ja eher immer noch nicht (wenn denn dann doch noch), aber wir müssen trotzdem weiter vorbereiten vorbereiten

Wednesday Mar 13 #

Laufen 1:15:00 [2] ** 9.0 km (8:20 / km) +250m 7:19 / km
44c shoes: Irock 2019

Slow-OL 1: Schul-OL zw. Stadion, Straßburger, Pirnaischer, Hygienemuseum ...
Die Stürme schupsen gerade erst frisch kartierte, wer weiß wie alte Bäume um!

Slow-OL 2: Schattenlauf bei Hanne bei Friedmars Nacht-OL im Wachwitzer HÖHEN"park" (inzwischen Dschungel, was da der Eberhard? für Baumriesen gestürzt hat - das meiste wird älter sein, unschön auch, wie der Forst so viel liegen lässt), war viel stop-and-go, ich bin ja ein nachtblinder Hahn, aber Hanne ... sah die Posten manchmal erst, wenn ich drüberfiel oder sie "draufstieß" ;-), 92min für 4,6km - ist das ein 5er-Schnitt?, wir liefen 6, Respekt für ihre beherzte Ausdauer, ich bekam Hunger, sie ließ keine Schlaufe weg und irgendwo am Ende des ... Korridors ist ja eine Küche mit Herd und kochendem Wasser ...

Monday Mar 11 #

Skilanglauf (größtenteils Skaten) 1:57:00 [3] 21.0 km (5:34 / km)

nennt mich verrückt, aber es ist ja Winter und wenn man sich die Zeit dafür nehmen kann: von Altenberg über den Alt- und durch den Neuschnee bis zu der Stelle über dem Eisenbahntunnel, da waren 57min um, ab Wittichbaude ging es noch beschwerlicher, daher umgekehrt, hatte überlegt 3h für Dlouha Louka und zurück, aber das Skaten in dem Neuschnee strengte an, ging nicht so flüssig, 3min vor der Zugrückfahrt Skier wieder abgeschnallt, Punktlandung, Wetter sehr wechselhaft, alles dabei: Schnee, Sonne, Nebel, baluer Himmel, Wind, windstill

« Earlier | Later »